Siltronic: Droht der weitere Absturz?

Die Lage für den Halbleiterzulieferer Siltronic wird am Aktienmarkt immer gefährlicher. Dem Unternehmen, das Waver aus Reinstsilizium für die Chipherstellung produziert, haften gleich mehrere negative Nachrichten an.

Die wichtigste dabei ist wohl, dass japanische Konkurrenten in letzter Zeit angekündigt haben, ihre Produktionskapazitäten deutlich ausweiten zu wollen. Das dürfte das gesamte Preisniveau in der Branche unter Druck bringen.

Siltronic im Abwärtstrend

Kein Wunder, dass die Anleger insgesamt für den Halbleiter-Sektor mit einem zyklischen Hoch rechnen. D.h., dass in absehbarer Zeit hier die Notierungen auf breiter Front ins Rutschen geraten könnten. Siltronic selbst hat dies schon augenscheinlich vorweggenommen. Nachdem man noch vor wenigen Monaten im Bereich von 150 Euro und dann darüber notierte, geht es nun bereits um die Unterstützungszone bei rund 110 Euro.

Wie weit reicht das Risiko?

Sollte diese nicht halten, droht der Aktie weiteres Ungemach. Denn damit wäre eine 12-Monats-Unterstützung gebrochen. Daraus ließe sich dann das charttechnische Risiko ableiten dass es in den Bereich um 90 Euro abwärts gehen könnte. Die recht starken Tagesschwankungen zeigen, dass sich hier die Bullen zwar noch nicht geschlagen geben wollen und nach einer Stabilisierung suchen. Doch ob ihnen dies gelingt, ist derzeit zweifelhaft.

%d Bloggern gefällt das: