Singulus: Kräftiges Kursplus

Der Maschinenbauer Singulus findet am Anleihenmarkt wieder Käufer für seine Mittelstandsanleihe. Das liegt in erster Linie an positiven Auftrags-Nachrichten.

 

Singulus BLULINEII_detail
© Singulus

Knapp 10 Prozentpunkte in wenigen Tagen – Das ist die Ausbeute in der Mittelstandsanleihe von Singulus, nachdem der Spezialmaschinenbauer einen weiteren Großauftrag melden konnte. Schon vor einigen Wochen konnte Singulus für eine neue Beschichtungsmaschine einen Auftrag in Millionenhöhe melden. Nun kommt ein Geschäftsbereich zum Zuge, der in den vergangenen Jahren besonders unter schwachen Zahlen zu leiden hatte. Es geht um die Fertigung von Solarzellen.

Diese Sparte hatte unter der Branchenrezession der Solarzellen-Hersteller zu leiden. Ein Thema, das auch noch nicht gänzlich abgeschlossen ist. Doch kann Singulus aktuell einen neuen Auftrag in zweistelliger Millionenhöhe verbuchen. Nach eigenen Angaben steigt damit der Auftragsbestand im Bereich Solar im laufenden Quartal auf über 50 Mio. Euro.

 

Singulus-Anleihe wird wieder nachgefragt

Am Anleihenmarkt wird das fast überschwänglich honoriert. Was in gewisser Weise auch nachzuvollziehen ist. Denn noch vor wenigen Monaten gab es bekanntlich sogar Spekulationen, dass Singulus das Geld ausgehen könnte. Mit den jüngsten Erfolgen in der Vermarktung seiner Anlagen dürfte dieses Thema vorerst vom Tisch sein. Dass da eine Rendite von rund 40% spekulative Käufer anlockt, ist nachvollziehbar.

Wir sehen uns jedenfalls in unserer Entscheidung, an Singulus festzuhalten, bestätigt. Was nicht heißt, dass das Ausfallrisiko nun gänzlich verschwunden ist. Aber die Anleihe bietet aktuell wieder mehr Chancen auf einen „glücklichen“ Ausgang. Deshalb stufen wir sie wieder auf spekulativ kaufen hoch.

%d Bloggern gefällt das: