SinnerSchrader mit Rekordergebnis

Die Digitalagentur SinnerSchrader, die dieses Jahr ihren 20. Geburtstag feierte, schließt das Geschäftsjahr 2015/2016 mit einem Rekordergebnis ab. Der Nettoumsatz lag mit 51,13 Mio. Euro 7 % über demjenigen des letzten Geschäftsjahres.

© Pixabay
© Pixabay

Beim EBITDA konnte SinnerSchrader eine Steigerung von 127 % auf 4,73 Mio. Euro verzeichnen. In 2015 standen noch 2,08 Mio. Euro in den Büchern. Damit übertraf die Agentur sogar noch leicht die Zahlen aus dem vorläufigen Abschluss, der Mitte Oktober veröffentlicht wurde.

Ein wesentlicher Grund für das deutlich verbesserte Ergebnis ist die Einstellung des Geschäfts mit der NEXT AUDIENCE GmbH zum Ende Dezember 2015. Mit diesem Tochter-Unternehmen versuchte SinnerSchrader einen Ausflug in den Bereich Programmatic Advertising, allerdings ohne Erfolg.

Auto-Projekt bringt Wachstumsphantasie für SinnerSchrader

Dagegen steht der Gewinn eines großen Etats von Audi, der zunächst auf drei Jahre angelegt ist. Für den Autobauer aus Ingolstadt agiert SinnerSchrader nun als weltweit digitale Leadagentur. Die Zusammenarbeit begann im Juli und wird sich erst im laufenden Geschäftsjahr voll auf die Zahlen auswirken. Nicht zuletzt aufgrund dieses Etatgewinns rechnet die Gruppe für 2016/2017 mit einem Umsatzwachstum in der Größenordnung von 10 %. Die Marge soll auf 10,5 % verbessert und das Konzernergebnis auf mindestens 4 Mio. Euro gesteigert werden.

Die Hamburger bieten Dienstleistungen an, insbesondere für die Nutzung digitaler Technologien im Internet. Es werden die Bereiche E-Commerce, Marketing und Kommunikation sowie Gewinnung und Bindung von Kunden abgedeckt. Es arbeitet rund 500 Mitarbeiter in den Bereichen Handel und Konsumgüter, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation sowie Transport und Touristik.

%d Bloggern gefällt das: