SMA Solar: Ein Gigawatt in Indien

Die SMA Solar Technology ist am indischen Markt sehr engagiert. Im letzten Jahr hat der TecDAX-Konzern Wechselrichter mit einer Gesamtleistung von über einem Gigawatt in Indien ausgeliefert.

SMA, die seit 2010 mit einer eigenen Gesellschaft für Vertrieb und Service in Indien vertreten ist, machte im vergangenen Jahr rund 26 % seines Marktanteils im Subkontinent. Das entspricht nach Schätzung des Konzerns einer Gesamtleistung von 3,9 Gigawatt.

John Susa, Executive Vice President Sales Asia Pacific, führte hierzu aus: „Allein im vergangenen Jahr hat SMA ihre in Indien installierte Wechselrichter-Leistung nahezu verdoppelt. Unsere Zentral-Wechselrichter wurden unter anderem im bisher größten Solarkraftwerk Indiens installiert. Das ist ein großer Erfolg, da der indische Markt für SMA von strategischer Relevanz ist."

Stark engagiert auch in der Stromversorgung

Die SMA Gruppe machte im Jahr 2016 einen Umsatz von rund 1 Mrd. Euro und ist im Bereich der Photovoltaik-Wechselrichtern damit Weltmarktführer. Im indischen Markt ist man neben den klassischen Photovoltaik-Anlagen auch noch mit eigenentwickelten Insel- und PV-Diesel-Hybridlösungen vertreten. Diese tragen zur Elektrifizierung von Gebieten ohne Anschluss an das öffentliche Stromnetz und zur Versorgung von Unternehmen in Regionen mit einer ungenügender Stromleistung bei.

Die SMA Technology hat ihren Hauptsitz in Niestetal bei Kassel und ist mittlerweile in 20 Ländern vertreten. Die Unternehmensgruppe beschäftigt weltweit mehr als 3.000 Mitarbeiter. Die Muttergesellschaft SMA Solar Technology AG ist seit 2008 im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und aktuell als einziges Unternehmen der Solarbranche im TecDAX gelistet. Der Kurs der Aktie liegt bei rund 24 Euro und steht Experten zufolge vor einem Turnaround.

%d Bloggern gefällt das: