SMA Solar hebt Prognose an, Aktie schießt nach oben

Das Geschäft mit Solaranlagen führte in vielen Unternehmen in den letzten Jahren zu einem Genickbruch. Insolvenzen waren an der Tagesordnung. Eine Ausnahme stellt hier die deutsche SMA Solar dar.

 

© Pixabay
© Pixabay

Das Unternehmen ist weltweit führend auf dem Gebiet von Photovoltaik-Wechselrichtern. Diese bilden eine zentrale Komponente für jede Solarstromanlage. Gleichzeitig bietet das Unternehmen einen umfangreichen Service und ist auch im Bereich der operativen Betriebsführung von solaren Großkraftwerken tätig.

 

SMA Solar hebt Prognose an

Die Geschäfte laufen so gut, dass der Vorstand von SMA Solar nun die Prognose für das laufende Geschäftsjahr angehoben hat. Bisher lag das Umsatzziel in einer Spanne von 730 bis 770 Mio. Euro. Jetzt geht der Konzern von einem Gesamtumsatz in diesem Jahr von 800 bis 850 Mio. Euro aus.

Das EBIT soll nach jetzigen Erwartungen zwischen -25 bis 0 Mio. Euro liegen. Zuvor ging man hier von -30 bis -60 Mio. Euro aus.

Als Gründe für die Anhebung der Prognose nannte SMA Solar die über den Erwartungen liegende Entwicklung für Photovoltaik-Wechselrichter auf dem Weltmarkt neben einem sehr hohen Auftragsbestand und der deutlichen Verbesserung der eigenen Wettbewerbsfähigkeit.

 

Marktführerschaft bestätigt

Maßgeblich für diese Entwicklung sind laut dem Unternehmen vor allem die Märkte im Ausland. Insbesondere in Nordamerika laufen die Geschäfte sehr gut. Der Heimatmarkt Deutschland besitzt laut SMA Solar nur noch einen geringen Stellenwert durch die von der Bundesregierung forcierte Energiepolitik.

Nach Studien von IHS und GTM Research ist SMA Solar auf den Umsatz bezogen nach wie vor weltweiter Marktführer. Allein mit einem Anteil von 24% ist das Unternehmen auf dem US-Markt präsent. Darüber hinaus sorgen die mit Danfoss und Siemens geschlossenen Allianzen weiter für eine Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit.

Für da 1. Halbjahr erwartet SMA Solar einen Umsatz von voraussichtlich 420 Mio. Euro. Das EBIT soll bei ca. -15 Mio. Euro liegen. Damit liegt man innerhalb der eigenen Erwartungen, welche von 400 bis 450 Mio. Euro Umsatz und einem EBIT von -15 bis -25 Mio. Euro reichten.

 

Aktie im Höhenflug

Die Aktie von SMA Solar lag in den letzten Wochen in einer Seitwärtsbewegung. Nach der Anhebung der Prognose ließ die Reaktion des Marktes jedoch nicht lange auf sich warten.

150710 SMA Solar

In der Folge legte die Aktie heute eine regelrechte Rallye hin und erzielte bisher ein Kursplus von mehr 22%. Damit konnte sich der Kurs seit Ende Januar mehr als verdoppeln und Anleger, die dem Wert auch durch die tiefe Phase die Treue hielten, werden nun belohnt

%d Bloggern gefällt das: