SMA Solar, Wincor Nixdorf, Xing – Die Tops vom 10. Juni 2015

© Pixabay
© Pixabay

Heute gab es im wichtigsten deutschen Börsenbarometer den lang ersehnten Rebound. Nachdem der DAX gestern nur mit viel Anstrengung die psychologisch wichtige Marke von 11.000 Punkten verteidigen konnte, gelang ihm heute ein fulminanter Aufschwung von 2,4% auf 11.265 Punkte. Damit hat er sich erst einmal aus der charttechnischen Gefahrenzone laviert.

 

Es war heute die Stunde der Schnäppchenjäger. Nachdem in den vergangenen Tagen viele Aktien unter die Räder kamen und charttechnisch angezählt wurden, griffen heute wieder mehr Investoren zu, die in den letzten Tagen lieber abwarteten, wo das aktuelle Korrekturtief liegen könnte. Scheint, sie haben es eben bei den 11.000 Punkten gefunden.

So wurde auf breiter Front gekauft. Im DAX selbst gab es nicht einen Verlierer, allenfalls Infineon zeigte sich mit einem Plus von minimalen 0,18% nicht so stark. Die gute Stimmung im Markt wurde dabei davon beeinflusst, dass man weiterhin Hoffnung auf eine baldige Lösung in der Griechenland-Krise hat. Es steht immer noch die Möglichkeit im Raum, dass sich heute Griechenlands Premier Tsipras, Bundeskanzlerin Merkel und Frankreichs Staatspräsident Hollande in Brüssel treffen, um die vertrackte Situation zu besprechen.

 

SMA Solar im Höhenrausch

Star des Tages bei den Aktien war der Solarzulieferer SMA Solar. Er profitierte von der Meldung, dass man eine neue Kooperation mit Siemens eingeht. Das öffnet SMA das Geschäft zu Großprojekten und auch zu den großen Versorgern. Bislang hatte es SMA mehr nur mit Projektentwicklern zu tun.

Eine detaillierte Analyse der Meldung können Sie bitte hier nachlesen.

SMA Solar konnte, nachdem es im Tagesverlauf zu einigen kleineren Gewinnmitnahmen kam, am Nachmittag noch einmal aufdrehen und den Handel dann mit sagenhaften 24,1% Gewinn auf 22,09 Euro beenden.

SMA-Solar-10-06-15 2

 

Wincor Nixdorf: Übernahme in Sicht?

Ein deutliches Kursplus konnte auch der Geldautomaten-Hersteller Wincor Nixdorf verzeichnen. In der FAZ wurde heute mit Berufung auf Insider berichtet, dass der amerikanische Konkurrent Diebold Interesse an einer Übernahme des deutschen Wettbewerbers hätte. Das würden viele Investoren als Rettungsanker für Wincor Nixdorf sehen, der immer noch unter den Sparmaßnahmen der Banken nach der Finanzkrise leidet.

Zwar wurde von Wincor Nixdorf dementiert, in Verkaufsgesprächen zu sein. Doch das ist wohl eher IR-Alltag. Die Börsianer störte das nicht weiter, sie hievten die Aktie um 10,27% auf 36,51 Euro nach oben.

Wincor-Nixdorf-10-06-15

 

Xing mit Rebound-Versuch

Endlich wieder einmal positive News zur Aktie des Berufsnetzwerkes Xing. Wir hatten Ihnen schon zum Wochenanfang dargestellt, dass Xing derzeit in einer etwas erschwerte Marktlage kommen könnte. Das spiegelte sich auch in deutlichen Kursverlusten wider. Heute nun die erhoffte Gegenbewegung.

Wie nachhaltig diese sein kann, bleibt allerdings dahingestellt. Das hängt wohl vorerst komplett vom Gesamtmarkt ab. Heute gab es jedenfalls ein Plus von 5,01% auf 156,25 Euro.

Xing-10-06-15

 

Hier geht es zu den Flops des Tages

 

HINWEIS: Die Tops und Flops beziehen sich auf die deutschen Aktien, die in den vier Hauptindizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX notiert werden.

%d Bloggern gefällt das: