Süss Microtec: Markt gibt nichts auf Quartalsverlust

Beim Spezialmaschinenbauer Süss Microtec lief das vergangene Quartal nicht sonderlich gut. Das Unternehmen musste aufgrund von Sonderbelastungen einen Verlust ausweisen. Damit steckt man nach den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres ebenfalls weiter in der Verlust-Zone. Dennoch kann die Aktie heute kräftig zulegen.

© Süss Mictrotec
© Süss Mictrotec

Im dritten Quartal wies das Unternehmen einen Verlust nach Steuern von 0,2 Millionen € aus. Im Vorjahreszeitraum hatte Süss Microtec noch einen Gewinn von 1,2 Millionen € erwirtschaften können. Damit summiert sich der Nachsteuerverlust für die ersten neun Monate auf insgesamt 3,3 Millionen €, was immerhin ein wenig besser ist als das Vorjahresergebnis mit einem Nachsteuerverlust von 3,4 Millionen €. Umsatzseitig konnte die Firma einen Umsatzanstieg um 2,1 % auf gut 39 Millionen € ausweisen.

Süss Microtec leidet unter Sonderbelastungen

Nach Aussagen des Unternehmens kam der Verlust im Quartal durch Sonderbelastungen in Höhe von 1,8 Millionen € zustande. Diese bestanden insbesondere aus Rückstellungen für Kundenprojekte sowie aus zu zahlenden Vorstandsvergütungen für den ehemaligen Vorstandschef.

Positiv kam im Markt dagegen an, dass sich die Auftragslage bei Süss Microtec anscheinend positiv entwickelt. So lag der Auftragsbestand zum Ende des Quartals bei fast 111 Millionen €, ein Plus zum Vorjahreszeitraum um über 20 %. Bei den Auftragseingängen musste das Unternehmen im Quartal zwar einen Rückgang um 18 % hinnehmen, doch blieb das Management von Süss Microtec dabei für das zweite Halbjahr insgesamt eine Prognose für den Auftragseingang von 80-90 Millionen € zu stellen. Das hieße, dass im vierten Quartal mindestens 50 Millionen € an neuen Aufträgen hereinkommen müssten. Inwieweit dies belastbar ist, bleibt dahingestellt.

Ambitionierte Ziele

Insgesamt müsste das vierte Quartal auf Grundlage der aktuellen Schätzungen des Unternehmens sehr positiv verlaufen. So bleibt Süss Microtec bei seiner Umsatzprognose von 170-180 Millionen € für das Gesamtjahr. In den ersten neun Monaten wurden davon 108 Millionen € bereits erreicht. Für das operative Ergebnis auf Basis EBIT rechnet das Unternehmen weiterhin mit einer Spanne zwischen neun und 13 Millionen €. Nach den bisherigen neun Monaten weist Süss Microtec ein ausgeglichenes Ergebnis aus.

Auch wenn man hinter den Unternehmensprognosen große Fragezeichen setzen müsste, kommen die neuen Zahlen im Markt dennoch sehr positiv an. So kann sich die Aktie heute über 3 % in positives Terrain vorarbeiten. Damit kann man sich auch von der bisherigen Unterstützungszone im Bereich von 5,80 € nach oben hin ablösen. Ob das angesichts der sehr ambitionierten Zahlen für das vierte Quartal nachhaltig sein kann, bleibt abzuwarten.

suess-miucrotec-09-11-16

%d Bloggern gefällt das: