Symrise mit siebter Dividendensteigerung in Folge

Der Spezialist für Duft- und Geschmacksstoffe Symrise konnte seinen Umsatz im vergangenen Geschäftsjahr steigern und erhöht nun bereits das siebte Jahr in Folge seine Dividende.

Im Geschäftsjahr 2016 hat der Konzern dank guter Nachfrage in allen Segmenten und Regionen seinen Umsatz auf 2,903 Mrd. Euro gesteigert. Das entspricht einem Plus von 12 %, währungsbereinigt sogar von 16 %. Das ergab unterm Strich ein um Einmaleffekte normalisiertes Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen von 625,2 Mio. Euro und eine Erhöhung von 9 %.

„Im Geschäftsjahr 2016 hat Symrise ihren profitablen Wachstumskurs sehr dynamisch fortgesetzt und gezielt in den Ausbau von Portfolio, Kompetenzen und Kapazitäten investiert. Zugleich haben wir unsere Segmente erweitert, um ihnen noch mehr Flexibilität zu geben", sagte Vorstandsvorsitzender Dr. Heinz-Jürgen Bertram.

Symrise hebt die Dividende an

Der Experte für den guten Duft und Geschmack will seine Aktionäre erneut am Erfolg teilhaben lassen. Für 2016 wird man seinen Anteilseignern eine Dividende in Höhe von 0,85 Euro je Aktie ausbezahlen. Dies entspricht einer Anhebung um 6,25 % gegenüber dem Vorjahr und ist die insgesamt siebte Dividendenanhebung in Folge.

Zuversichtlich in 2017

Und auch für die Zukunft ist man zuversichtlich, obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass sich das wirtschaftliche Umfeld voraussichtlich anspruchsvoller gestalten wird als im Vorjahr. Aber der Konzern aus Holzminden sieht sich dank einer weltweiten Präsenz gut gerüstet, um regionale Unterschiede abzufedern.

Daher strebt Symrise für das Jahr 2017 an, weiterhin nachhaltig profitabel zu wachsen. Der Hersteller von Parfüm zielt darauf ab, das Marktwachstum von etwa 3 % erneut deutlich zu übertreffen. Ferner strebt der Konzern an, hochprofitabel zu wirtschaften und eine Ebitda-Marge von rund 20 % zu erzielen.

Die mittelfristigen Ziele bis zum Ende des Geschäftsjahres 2020 bleiben von Konzernseite unverändert. Für das jährliche Umsatzwachstum strebt Symrise einen Wert zwischen 5 und 7 % an und die Ebitda-Marge soll in einer Bandbreite von 19 und 22 % liegen. Die nächste Hauptversammlung findet am 17. Mai 2017 in Holzminden statt.

%d Bloggern gefällt das: