Takeaway.com: Das ändert sich nach der Übernahme

Nachdem die Niederländer Takeaway.com das Deutschland-Geschäft von Konkurrent Delivery Hero übernommen haben, will man die deutschen Marken sterben lassen.

Spätestens im Juni 2019 soll es soweit sein. Dann wird die 930 Millionen Euro-Übernahme von Delivery Hero durch Takeaway.com abgeschlossen. Und damit sterben dann auch die deutschen Marken Lieferheld, Pizza.de und Foodora komplett. Sie werden ersetzt durch Lieferando. Der Marke, mit der  Takeaway.com in Deutschland tätig ist.

Übernahme begrüßt

Die Übernahme wurde an der Börse erfreut aufgenommen. Die Einschätzung der Experten bleibe bei „Buy“. Nach Bekanntgabe des Deals zwischen Niklas Östberg von Delivery Hero und Jitse Groen von Takeaway.com zogen die Kurs beider Aktien um 10 % bzw. fast ein Drittel nach oben. Und profitieren tun beide, denn nach dem Deal werden sie Partner.

An Barmitteln gehen nämlich nur 508 Millionen Euro über die Theke. Der Rest ist Bestandteil eines Aktiendeals. Nach diesem wird Östbergs Unternehmen künftig 18 % am niederländischen Rivalen halten und er bekommt einen Sitz im Vorstand. Damit verbinden sich dann zwei Gründerväter mit ähnlichen Wurzeln zu einer neuen Einheit.

%d Bloggern gefällt das: