TAKKT weiter auf Wachstum getrimmt

Der Verpackungsspezialist TAKKT veröffentlichte seine Zahlen für das erste Halbjahr des laufenden Geschäftsjahres und setzte damit den positiven Trend aus dem ersten Quartal fort. Fast alle wichtigen Kennzahlen wiesen erneut ein Wachstum aus.

 

© TAKKT AG
© TAKKT AG

Zugleich hat sich das Unternehmen mit dem Erwerb des US-Unternehmens Post-Up Stand im 1. Quartal verstärkt. Daneben wurde Anfang Juli die britische BiGDUG, ein Online-Händler für Betriebsausstattungen, übernommen.

 

Positive Halbjahresbilanz

Der organische Konzernumsatz (bereinigt um Währungs-, Akquisitions- und Desinvestitionseffekte) erreichte im 1. Halbjahr ein Plus von 4,5%. Der berichtete Konzernumsatz konnte um 7,4% auf 506,0 Mio. Euro zulegen.

Bezogen auf das 2. Quartal war ein Anstieg des organischen Umsatzes von 5,5% zu verzeichnen. Berichtet lag der Umsatzzuwachs bei 9% und damit bei 253,6 Mio. Euro.

Die Rohertragsmarge sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum leicht von 43,2% auf 42,9%. Als Grund hierfür gab TAKKT den höheren Anteil der TAKKT America am Konzernumsatz an. Deutlich positiv wirkte sich dagegen auf die Marge der Wegfall der Umsätze von Topdeq und der Plant Equipment Group aus, welche im Vergleichszeitraum des Vorjahres eine deutlich unter dem Durchschnitt liegende Rohertragsmarge erwirtschaftet hatten.

Das EBITDA erreichte im 1. Halbjahr nach 69,0 Mio. Euro zuvor 78,4 Mio. Euro. Die EBITDA-Marge wurde von 14,6% auf 15,5% verbessert.

 

TAKKT America präsentiert sich stark

Der Bereich TAKKT Europe musste dabei im Berichtszeitraum einen leichten Rückgang des organischen Umsatzes verzeichnen. Hier wirkte die Entwicklung in der Schweiz negativ. Aufgrund des starken Franken kam es zu einer deutlichen Zurückhaltung der Unternehmen bei Investitionen. Bereinigt um diesen Effekt lag das organische Wachstum leicht über dem des Vorjahres.

Im Bereich TAKKT America ging es dagegen gewohnt erfreulich weiter. Hier stieg der organische Umsatz um 11,6%.  Durch den starken US-Dollar und trotz des Wegfalls der Umsätze der Plant Equipment Group erreichte das Plus umgerechnet in Euro immerhin 18,1% und lag schlussendlich bei 246,9 Mio. Euro.

 

Vorstand bestätigt Prognose

TAKKT bestätigte die Prognose unter dem Aspekt, dass sich die Werte der Einkaufsmanagerindize für Europa im Zeitraum des letzten Halbjahres stetig verbessert haben. Zugleich deuten die Branchenindikatoren in den USA auf ein weiterhin gutes Geschäftsklima hin.

Damit wird weiterhin ein organisches Umsatzwachstum von 3 bis 5% für dieses Geschäftsjahr erwartet. Die EBITDA-Marge soll im oberen Bereich des selbst gesteckten Ziels von 12 bis 15% liegen. Dies würde zu einer Profitabilität über der des vorherigen Geschäftsjahres führen.

 

Aktie von TAKKT schwimmt auf gleicher Welle

Die Aktie von TAKKT liegt nach wie vor in einer Seitwärtsbewegung, welche bereits seit März zu verzeichnen ist. Dem vorausgegangen war ein intakter Aufwärtstrend, welcher jedoch nicht fortgesetzt werden konnte.

In den letzten Wochen verharrten die Papiere rund um 17,40 Euro mit leichten Schwankungen. Zwar ging es heute um 1,25% nach oben, für einen Ausbruchsversuch reicht das aber nicht.

150730 Takkt

Die Analysten der DZ-Bank bestätigten nach Vorlage der Zahlen ihre Kaufempfehlung mit einem Kursziel von 19,50 Euro. Positiv überrascht waren diese von dem starken Umsatzwachstum ohne Zukäufe, wenn man auch auf der Ergebnisseite etwas mehr erwartet hätte.

%d Bloggern gefällt das: