Telefonica Deutschland: Starkes operatives Ergebnis lässt Aktie steigen

Deutschlands größter Mobilfunkbetreiber, die Telefonica Deutschland Holding, hat teilweise überraschend starke Quartalszahlen präsentieren können. Nach dem Kauf des Konkurrenten E-Plus im letzten Jahr machen sich laut Konzernspitze bereits erste positive Entwicklungen bezüglich der Profitabilität bemerkbar – wenngleich die Fusion durch Abschreibungen unterm Strich noch immer für rote Zahlen sorgt.

 

© Telefonica
© Telefonica

Das Minus im zweiten Quartal betrug rund 100 Mio. Euro – nach einem Verlust von 24 Mio. Euro im Vorjahreszeitrum. Das relativiert dann natürlich auch das starke operative Ergebnis. Für die Aktie des TecDAX-Konzerns ging es nach den Zahlen zunächst dennoch fast vier Prozent nach oben. Im Laufe des Vormittags ist der Titel dann wieder etwas eingebrochen und notiert nun noch leicht im Plus.

 

Telefonica Deutschland mit deutlich mehr Kunden

Vor allem die kräftig gestiegene Zahl der Handykunden macht das Münchener Unternehmen zuversichtlich. So stieg diese um rund 400.000 auf etwa 42,6 Mio. Kunden. Ein weiterer Pluspunkt: Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen kletterte um 13,5 Prozent auf 453 Mio. Euro – dieser deutliche Zuwachs war von vielen Analysten nicht erwartet worden.

Der Umsatz von Telefonica Deutschland konnte leicht um 1,3 Prozent auf 1,95 Mrd. Euro zulegen. Doch der Zukauf von E-Plus ist natürlich ein langfristiges Projekt und so belasten die Kaufsumme von 8,6 Mrd. Euro sowie die weniger benötigten Funkmasten das Ergebnis nach Abschreibungen. Auch in den kommenden Quartalen dürfte der Zukauf Telefonica Deutschland noch belasten.

 

Telefonica Ausblick ist positiv

An den gesteckten Jahreszielen hält die Konzernspitze fest. Vor Abschreibungen soll das Betriebsergebnis von Telefonica Deutschland im laufenden Jahr 2015 um zehn Prozent oder mehr steigen. Auch sollen weitere Kosten durch den E-Plus-Kauf eingespart werden – ein Abfindungsprogramm aufgrund von Stellenkürzungen ist ebenfalls bereits weit fortgeschritten.

Telefonica-Deutschland-29-07-15

Für die Telefonica Deutschland Aktie bleibt es in den nächsten Monaten und Jahren spannend. Denn zunächst muss der Konzern wieder in die schwarzen Zahlen rutschen. Es ist jedoch nicht unwahrscheinlich, dass sich die Übernahme von E-Plus für den jetzt größten Mobilfunkbetreiber Deutschlands mittel- und langfristig auszahlen wird – was auch bei der Aktie für positive Impulse sorgen könnte.

%d Bloggern gefällt das: