Aktien InternationalNewsSlider

Tencent: Folgt nach dem IPO-Erfolg von Kuaishou bald der nächste Streich?

Erst in der vergangenen Woche konnten wir von dem Mega-IPO der Tencent-Beteiligung Kuaishou Technology berichten. Diese hat ihre Aktien in Hongkong zum Spitzenwert der Bookbuildingspanne bei 115 Hongkong-Dollar platzieren können und damit umgerechnet rund 5,4 Milliarden Dollar eingenommen.

Die offizielle Notierungsaufnahme war heute und die Aktie lag beim Redaktionsschluss dieses Artikels mit 301 Hongkong-Dollar mit rund 160% über dem Emissionspreis. Dabei hatte die Aktie zeitweise sogar 345 Hongkong-Dollar gekostet.

Geht Tencent Music bald nach Hongkong?

Diesen starken Platzierungserfolg könnte die Muttergesellschaft Tencent in diesem Jahr noch einmal wiederholen können. Wir hatten ja schon im erwähnten Artikel darüber berichtet, dass das Beteiligungsportfolio von Tencent hinsichtlich möglicher Börsengänge dicht bestückt ist. Doch nun könnte ausgerechnet ein Unternehmen in den Fokus rücken, das bereits börsennotiert ist. Denn in chinesischen Medien wird berichtet, dass die in Amerika notierte Tencent Music Entertainment noch in diesem Jahr ein Zweit-Listing ebenfalls in Hongkong anstrebt.

Mögliches Platzierungsvolumen 5 Milliarden Dollar. Aktuell hat Tencent Music eine Marktkapitalisierung von gut 42 Milliarden Dollar. Wie berichtet wird, sollen dabei J.P. Morgan und Morgan Stanley federführend sein.

Chart Tencent Music

Chart Tencent Music

Bewertungsaufschläge für Tencent?

Tencent selbst hat bei Tencent Music noch gut 51% Anteil. Es bliebe hier sicherlich abzuwarten, ob bei einem Zweit-IPO in Hongkong sich der chinesische Internetgigant von weiteren Anteilen trennen würde. Wir nehmen das eigentlich nicht an. Was allerdings relativ deutlich ist: Sollten diese Pläne Gestalt annehmen, kann sich Tencent sicherlich der Fürsprache der staatlichen Organe sicher sein. Schließlich sitzt bei Tencent Music auch der staatliche Investmentfonds China Investment Corp. mit im Aktionärskreis (mit 6,85%). Und der chinesischen Regierung/Partei scheint es durchaus zu gefallen, dass in Amerika notierte Unternehmen zumindest mit Zweit-Listings den Hongkonger Aktienmarkt aufwerten.

Fazit: Selbst, wenn sich Tencent bei solch einem Zweit-Listing nicht von Anteilen trennt, so kann man relativ gewiss sein, dass es hier insgesamt für die Beteiligung einen Bewertungsaufschlag gibt, der sich dann in der Bilanz und der Bewertung der Muttergesellschaft niederschlägt. Insofern gilt für Tencent auch unsere zuletzt erklärte Kauf-Empfehlung weiter.

Chart Tencent

Chart Tencent

Ein Hinweis in eigener Sache:

Bei Börse Global gehen wir in die nächste Runde. Wir wollen unseren Lesern weiterhin unabhängige Kommentierungen und Einschätzungen zu Aktien an die Hand geben. Deshalb gibt es ab dem kommenden Wochenende einen neuen wöchentlichen E-Mail-Newsletter, der genau dies konkret umsetzt. Er greift die spannendsten Aktienthemen der Woche auf, schaut, wo Anleger agieren müssen und guckt auch noch links und rechts nach interessanten Chancen. Unter dem Strich steht dann ein Musterdepot, denn Transparenz und Performancenachweis sind uns nach wie vor sehr wichtig.

Wer Interesse hat und sich vorab schon registrieren will – natürlich kostenlos und unverbindlich – einfach eine Mail schicken an info@boerse-global.de mit Stichwort „Newsletter“.