Tesla: Analysten treiben Aktienkurs in den Keller

Etwa eine Woche vor der Veröffentlichung der Quartalszahlen hat die Aktie des innovativen US-Automobilherstellers Tesla einen neuen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Analysten von UBS haben das Papier herabgestuft und das Kursziel auf 210 US-Dollar gesenkt. Sie halten die geplanten Ziele von Tesla bezüglich Absatz und Speicherkapazität für kaum erreichbar.

 

© Tesla Motors
© Tesla Motors

Für den Titel ging es nach der Analysten-Einschätzung nach unten. Noch kurz zuvor hatte das Papier sein Jahreshoch (und fast Allzeithoch) bei mehr als 280 Dollar erreicht. Seitdem ging es für die Tesla Aktie in etwa 7,5 Prozent bergab.

 

Analysten halten Tesla immer wieder für überbewertet

Die Herabstufung von Tesla war nicht die erste in der jüngeren Vergangenheit. Bereits vor rund zwei Wochen hat das US-Brokerhaus Pacific Crest Securities mit seiner negativen Einschätzung für leichte Turbulenzen beim Elektroautobauer gesorgt.

Immer wieder gehen Analysten davon aus, dass die Wachstumsaussichten und die Innovationen bereits zu großen Teilen im Kurs der Tesla Aktie eingepreist sind. Auch den Wert des Unternehmens von mehr als 30 Mrd. Dollar halten viele für überzogen.

Dennoch ist die Tesla Aktie in den vergangenen Monaten kräftig gestiegen, die Aktionäre glauben an die Visionen und die Zukunftsfähigkeit des US-Unternehmens. Und letztendlich bestimmen sie auch den Wert der Aktie.

 

Tesla: Enttäuschungspotenzial vorhanden

Eine Aktie mit so vielen Vorschusslorbeeren birgt aber natürlich auch Risiken. Anleger und Analysten können schnell enttäuscht werden und den Titel dann auch stark nach unten treiben. Deutlich wurde das zum Beispiel in den vergangenen Tage und Wochen, in denen sogar einzelne Analysten-Meinungen erheblichen Einfluss auf den Tesla Kurs genommen haben.

Tesla-22-07-15

Für viele erscheint nach der Rallye eine Kurskorrektur bei Tesla sinnvoll, andere gehen besonders bei Durchbrechen des Allzeithochs von kräftigem Kurswachstum aus. In welche Richtung sich die Tesla Aktie in naher Zukunft bewegt, hängt aber wohl vor allem von den Quartalszahlen ab, die der Konzern in rund einer Woche bekannt gibt.

%d Bloggern gefällt das: