Tesla schlägt ein wie eine Bombe!

Tesla trotzt den Negativschlagzeilen und gibt in den USA kräftig Gas: Wie der Konzern kürzlich bekannt gab, konnte man im dritten Quartal die Verkaufszahlen deutlich in die Höhe schrauben und damit wohl an Premium-Herstellern wie Acura (Honda) oder Audi vorbeiziehen.

Produktionszahlen Q3

Zunächst die Produktionszahlen: Tesla stellte im dritten Jahresviertel nach eigenen Angaben 80.142 Autos her und erreichte damit eine Steigerung von 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Maßgeblich verantwortlich für den vielversprechenden Wert war das neue Model 3, wovon man rund 53.000 Exemplare herstellen konnte. Kürzlich hatte der Konzern das 100.000. Fahrzeug des Volumenmodells gefertigt und damit die schwierigen Produktionsprobleme weitestgehend hinter sich gelassen. Bei den vorherigen Modellen X und S hatte man länger gebraucht, um jenen Meilenstein zu erreichen. Diese waren aber auch nicht unbedingt für den Massenmarkt konzipiert.

Auslieferungszahlen Q3

Bei den Auslieferungszahlen schaffte der E-Autobauer einen Gesamtwert von 83.500 Autos zwischen Juli und September. „Um dies ins Verhältnis zu setzen: Allein im dritten Quartal haben wir 80 Prozent der Menge an Autos ausgeliefert, die wir im gesamten Jahr 2017 ausgeliefert haben“, hieß es bei Tesla.

Im Unterschied zu den Produktionszahlen ist es bei den Auslieferungszahlen nicht offiziell ersichtlich, in welchen Regionen die meisten Tesla-Autos abgesetzt worden waren. Dennoch kommen Analysten zu dem Schluss, dass die Kalifornier die Wettbewerber Acura und Audi bei den US-Auslieferungen überholt haben.

Schätzungen zu US-Verkäufen

So schätzen die Experten des Online-Portals „Edmunds.com“ die Tesla-Veräußerungen in den USA während des dritten Quartals auf 64.727, womit man deutlich vor Audi mit 59.447 verkauften Fahrzeugen und der Luxusmarke Acura (41.830) läge.

Beim Institut Atherton Research geht man gar noch weiter: So schätzt dessen Experte Jean Baptiste Su die Tesla-Verkaufszahlen in den USA auf 69.925. Hiermit würde man auch an der deutschen Sternmarke Mercedes-Benz (66.542) vorbeiziehen und dichter an die US-Marktriesen BMW (71.679) und Toyota (78.622) aufschließen.

Konkurrenz in Lauerstellung

In trockenen Tüchern ist die ganze Geschichte aber noch lange nicht. „Wir denken, sie [Tesla, Anm.d.A.] haben das beste Produkt auf dem Markt für Elektrofahrzeuge. Es ist nicht einmal knapp. Aber viele Wettbewerber holen schnell auf, deshalb gehen wir davon aus, dass sie in den nächsten Jahren mehr Wettbewerb zu erwarten haben“, warnte CFRA Research-Analyst Garret Nelson.

Das wird Ihrem Buchhändler ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während ansonsten für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.

Ein Beitrag von Marco Schnepf.

Quelle: Finanztrends
Weitere News: Tesla schlägt ein wie eine Bombe!

%d Bloggern gefällt das: