Tesla: Was Elon Musk weiteres planen könnte

Elon Musk meinte am Mittwoch über seine Premium Autos, er wünschte, sie wären billiger und deutete anschließend auf ein mögliches kompaktes Angebot hin. Ein weiterer Meilenstein im Angriff auf VW und Toyota?

„Es ist wichtig, das Auto erschwinglich zu machen“, sagte er im Rahmen einer Telco mit Analysten und Investoren nach der Gewinnmitteilung des Unternehmens für das zweite Quartal. „Ich denke, wir werden unsere Mission nicht erfüllen können, wenn wir Autos nicht erschwinglich machen. Was mich am meisten daran nervt, wo wir uns gerade befinden, ist, dass unsere Autos nicht erschwinglich genug sind. Wir müssen das beheben.“

Tesla will billiger werden

Auf die Frage nach einem kleineren Auto mit einem möglicherweise niedrigeren Preis deutete Musk an, dass es irgendwann eines in der Aufstellung geben könnte, bot aber nur wenige Einzelheiten an:

„Erwarten Sie bitte nicht, dass wir unsere detaillierte Produkt-Roadmap über die bereits angekündigten Ankündigungen hinaus kommentieren werden, da ich denke, dass wir diese für Produkteinführungen reservieren möchten“, sagte er, „aber es wäre vernünftig anzunehmen, dass wir ein kompaktes Fahrzeug entwickeln würden und wahrscheinlich ein Fahrzeug mit höherer Kapazität. Dies ist wahrscheinlich, aber ich denke, es gibt einen langen Weg mit 3 und Y und mit Cybertruck und Semi. Ich denke, wir werden die offensichtlichen Dinge tun. “

Gerüchte um China-Aktivitäten

Die Kommentare kommen, nachdem Tesla Anfang Juli den Preis für sein Modell Y gesenkt und eine geplante billigere Version des Autos storniert hat. Auf Twitter sagte Musk, das Auto hätte eine „unannehmbar niedrige“ Reichweite gehabt.

Die Erschwinglichkeit ist seit langem ein Ziel von Tesla, insbesondere im Zusammenhang mit der Beschleunigung des weltweiten Übergangs zu nachhaltiger Energie. Das Modell 3, das derzeit bei 37.990 Dollar startet, sollte lange Zeit das Einstiegsmodell für ein Massenpublikum sein, das durch die Margen der höherpreisigen X- und Y-Fahrzeuge finanziert wird.

Wer Elon Musk kennt weiß, dass sich hier im Hintergrund schon einiges tut. Und da in China bereits Designer gesucht werden, ist es offensichtlich das Musk hier weniger preisgibt als er weiß. Fazit: Tesla schläft nicht, ruht sich nicht aus, sondern ist auf Zack! Das sollte ausreichen, um den Kurs zu halten. Tesla bleibt für uns ein Kauf!

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 12.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...