Teva Pharma: Geht es jetzt wieder aufwärts?

Die Spannung steigt beim amerikanischen Generika-Produzenten Teva Pharma. Dies gilt nicht nur operativ, sondern vor allem auch in der Aktie.

Denn diese war zuletzt deutlich unter die Räder geraten, nachdem der Bericht zum zweiten Quartal sehr durchwachsen ausfiel.

Durchwachsene Ergebnisse

Das Unternehmen hatte aufgrund von Preissenkungen bei Nachahmerprodukten einen Umsatzrückgang um 1 Milliarde Dollar auf 4,7 Milliarden Dollar verzeichnen müssen. Zwar konnte der bisherige Nettoverlust deutlich eingedämmt werden und beim Gewinn je Aktie verdiente Teva Pharma deutlich mehr als von den Analysten erwartet. Dennoch ging die Aktie in die Knie und durchschlug die wichtige Unterstützung durch die 100-Tage-Linie.

Schafft Teva Pharma den Ausbruch?

Dank der Meldung, dass insbesondere Investoren-Legende Warren Buffett weiter dem Unternehmen die Stange hält und zuletzt auch nachgekauft hat, konnte sich Teva Pharma im Bereich von 21 Dollar wieder stabilisieren. Ohne dass entsprechende Nachrichten vorlagen, konnte der Wert am Dienstag kräftig wieder zulegen und steuert nun erneut die 100-Tage-Linie an. Gelänge hier ein Durchbruch, wäre wohl eine Erholung in absehbarer Zeit in den Bereich von 24 Dollar möglich.

%d Bloggern gefällt das: