Turbon mit Zahlenwerk

Die bereits vorab gemeldeten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr 2014 wurden nun von Turbon bestätigt. Verstecken muss man sich damit nicht.

 

Turbon-Pixa
© Pixabay

Turbon ist im Bereich der Bürokommunikation tätig. Das Unternehmen gehört zu den weltweit führenden im Bereich der Herstellung und des Vertriebs von kompatiblen Laser Cartridges. Insgesamt verfügt der Konzern über Standorte auf drei Kontinenten.

 

Turbon mit Umsatzsteigerung

Im letzten Geschäftsjahr verbuchte Turbon einen konsolidierten Umsatz in Höhe von 107,9 Mio. Euro. Zum Vergleich, im Jahr zuvor waren es 75,4 Mio. Euro. Größten Einfluss auf den Zuwachs hatten die Neuzugänge in den USA.

So wurde z. B. die ILG erstmals im vergangenen Jahr in die Zahlen konsolidiert. Jedoch wirkten sich auch Fremdwährungseffekte positiv aus.

Beim EBIT erreichte Turbon eine Steigerung von 5,9 Mio. Euro im Vorjahr auf 10,7 Mio. Euro. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stieg von 4,9 Mio. Euro in 2013 auf 9,9 Mio. Euro. Der Konzernüberschuss erreichte 7 Mio. Euro nach 3,2 Mio. Euro im Jahr zuvor. Beigetragen dazu hat die Anpassung einer im Jahr 2013 gebildeten Rückstellung, wodurch sich ein Einmalertrag von 2,2 Mio. Euro ergab.

 

Turbon mit gedämpften Erwartungen

Im vergangenen Jahr kündigte der weltweit größte Kunde von Turbon seine vertraglichen Vereinbarungen fristgemäß. In der anschließenden Neuausschreibung des Auftrages lag Turbon wieder vorn und konnte einen neuen über mehrere Jahre laufenden Vertrag unterzeichnen. Der Preis dafür war jedoch in Form von Preisnachlässen recht hoch.

Aufgrund dieser hohen Preisnachlässe und auch des anhaltenden Preiskampfes in diesem Segment erwartet Turbon für dieses Jahr entsprechende Einflüsse auf Umsatz und Ergebniszahlen.

Demzufolge sollen der Konzernumsatz in 2015 bei 105 Mio. Euro und das EBIT bei 6,5 Mio. Euro liegen. Voraussetzung hierfür sei jedoch laut Turbon, die Kosten in allen Bereichen weiter deutlich zu senken.

Am 25. Juni findet die Hauptversammlung statt, auf der auch die Zahlung einer Dividende für die Anleger beschlossen werden soll. Geplant ist die Zahlung einer Dividende von 2,00 Euro pro Aktie. Diese setzt sich zusammen aus 0,80 Euro ergebnisabhängiger Dividende und einer Sonderdividende von 1,20 Euro. Damit läge die Dividendenrendite per heute bei 11,15%.

 

Aktie von Turbon mit Verlusten

Nachdem am vergangenen Freitag die Aktie von Turbon einen neuen Jahresshöchststand bei 18,26 Euro erreichte, gab der Wert heute bereits um mehr als 1% nach. Gewinnmitnahmen waren anscheinend bei diesen Höhen die Folge.

150427 Turbon

Wir raten jedoch zum weiteren Halten der Papiere. Die Dividendenrendite ist überproportional gut und sollte auf jeden Fall mitgenommen werden. Außerdem sind zwar die Erwartungen für dieses Jahr etwas gedämpfter, spiegeln jedoch nun auch kein ausgesprochen schwarzes Szenario wider.

One Comment - Write a Comment

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: