Über 11% Plus für Evotec!

Nachdem heute die Meldung über die Ticker ging, dass das Biotech-Unternehmen Evotec zukünftig mit der US-Pharmafirma Celgene zusammenarbeitet, schoss die Aktie in die Höhe.

Über 11%, genauer 11,58%, auf 14,12 Euro legten die Aktien von Evotec heute im Xetra-Handel bis zum Ende Tages zu.

Bereits die 2. Kooperation mit Celgene

Die Krebsforschung ist bereits die zweite Allianz, die die Hamburger mit dem Celgene eingehen. Denn man arbeitet bereits seit Längerem im Bereich der Nervensystem-Erkrankungen wie z. B. Alzheimer zusammen.

Heute gab das Unternehmen nun den Beginn einer langfristigen strategischen Wirkstoff-Forschungs- und -entwicklungspartnerschaft zur Identifizierung neuer Therapeutika bekannt.

Evotec erhält 65 Millionen Dollar

Im Rahmen der Vereinbarung erhält Evotec eine Vorabzahlung in Höhe von 65 Millionen Dollar. Zudem hat das Unternehmen Anspruch auf potenzielle signifikante Meilensteinzahlungen. Außerdem erhält man gestaffelte Umsatzbeteiligungen an jedem lizenzierten Projekt. Celgene erhält im Gegenzug exklusive Rechte zur Einlizenzierung der weltweiten Rechte an allen entwickelten Programmen, die in der Partnerschaft entstanden sind.

In 2017 hat Evotec aus der Kooperation mit Celgene bereits kräftig Kapital geschlagen und 5 Millionen Dollar mehr Umsatz in die Kasse bekommen. Bereits im ersten Quartal 2018, Anfang Mai, konnte der TecDAX-Konzern einen um 55% höheren Umsatz zum vergangenen Jahr vermelden. Die Konsensschätzungen für den Jahresumsatz 2018 liegen aktuell bei 350 Millionen Euro. Das wären knapp 100 Millionen Euro mehr als noch im Vorjahr.

%d Bloggern gefällt das: