Volatilität am Verfallstag? Ruhiger Handel bei DAX und STOXX

Der Mythos Verfallstag wird alle drei Monate bedient. Er stammt jedoch aus der Vergangenheit und damit aus Handelszeiten, wo es am Verfallstag selbst noch die größten Bewegungen an der Börse gab. Diese Zeiten sind vorbei, vielmehr haben die Marktteilnehmer bereits im Vorfeld des eigentlichen Verfalls ihre Positionen im Gleichgewicht.

Konkret wird zur Mittagszeit um 12.00 Uhr, beim sogenannten Fixing der Verfallskurs berechnet. Im ersten Schritt verfallen die Index-Optionen und -Futures vom EuroStoxx 50 und dem Stoxx 50 an der Terminbörse Eurex. Eine Stunde später folgen um 13.00 Uhr in der Mittagsauktion die Futures und Optionen auf DAX und den Technologiebereich TecDAX gefolgt vom MDAX.

Danach ist erst einmal der Blick auf die folgenden Kontrakte gerichtet und letzte Umschichtungen werden vollzogen. Zum Handelsende des Tages laufen schließlich Optionen und Futures auf die einzelnen Aktien aus.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 20.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...