Volkswagen: Nach guten Absatzzahlen neue Erholungschance?

Volkswagen lieferte dieser Tage gleich mehrere Überraschungen. Die wohl wichtigste: Trotz der Dieselgate-Affäre erfreuen sich die Modelle aus dem Volkswagen-Konzern bei den amerikanischen Verbrauchern weiterhin einer großen Beliebtheit.

Wie aktuell gemeldet wurde, konnte das Unternehmen im Juni 5,7 % mehr Fahrzeuge in den USA verkaufen. Bei der Tochtergesellschaft Porsche lief es sogar noch besser. Hier ergab sich ein Absatzplus von sogar 8,3 %. Einzig die Tochter Audi musste sich nur mit einem mageren Plus von 0,3 % begnügen. Hier dürfte wohl auch eine Rolle spielen, dass dieses Unternehmen erst ganz frisch in den Dieselsumpf mit hineingezogen wurde.

20% Anteil bei Neuzulassungen

Aber Volkswagen hatte noch mehr zu bieten. Denn man überraschte auch in Deutschland mit hohen Zulassungszahlen. So wurden im ersten Halbjahr mehr als 360.000 Fahrzeuge von den Wolfsburgern angemeldet. Das waren rund 20 % aller Neuzulassungen.

Aktie von Volkswagen vor Bodenbildung?

Dass die Aktie darauf erst einmal positiv reagierte, ist nachvollziehbar. Allerdings wird das auch höchste Zeit, nachdem der Wert binnen weniger Monate von 180 Euro auf bis unter 140 Euro zusammen schrumpfte. Mit den neuen Verkaufszahlen würde hier eine gute Gelegenheit bestehen, endlich eine Bodenbildung in Angriff zu nehmen. Ob daraus kurzfristig gleich wieder eine Erholung resultiert, bleibt allerdings abzuwarten.

%d Bloggern gefällt das: