Vonovia: Wann kommen die nächsten Käufer?

Die Aktie von Vonovia stand in den vergangenen Handelstagen unter verstärkter Beobachtung.

Denn das Papier des größten deutschen Wohnungskonzerns hatte nach dem Erreichen von Spitzenkursen bei fast 45 Euro kräftige Gewinnmitnahmen über sich ergehen lassen müssen. Diese führten den Wert bis knapp unter 43 Euro.

Vonovia mit spannender Charttechnik

Wobei jetzt die spannende Frage ist: Wird die Aktie weiter fallen und damit die gleitenden Durchschnitte der letzten 50 Tage (bei derzeit 42,31 Euro) bzw. 100 Tage (41,34 Euro) testen? Ein Automatismus besteht hier nicht, denn im Bereich von 42,74 Euro liegt noch eine Unterstützungszone, die zumindest am vergangenen Freitag gehalten hat.

Aktie muss liefern

Jetzt kommt es darauf an, ob die bullish eingestellten Investoren bereits wieder zurückkehren. Angesichts der fundamentalen Ausgangslage würde das sicherlich nicht wundern. Zuletzt hatte Vonovia bekanntlich seine Gewinnprognose nochmals erhöht, da könnte dieser jüngste Pullback eine Einladung zur Neupositionierung sein. Allerdings dürften viele Anleger wohl dann doch noch etwas abwarten wollen, ob sich die Aktie wenigstens ein, zwei Handelstage über der Marke von 43 Euro halten kann.

%d Bloggern gefällt das: