Wacker Neuson kämpft an mehreren Fronten

Der Hersteller für Baugeräte und Kompaktmaschinen – Wacker Neuson – veröffentlichte heute ebenfalls sein Zahlenwerk für das dritte Quartal des laufenden Geschäftsjahres. Mit diesen wurde deutlich, dass das Unternehmen mit schwierigen Marktbedingungen zu kämpfen hat.

© Wacker Neuson
© Wacker Neuson

Krisen in einigen Emerging Markets und in Branchen wie beispielsweise der Öl- und Gasindustrie und dem Bergbau verlangten dem Konzern in den letzten Monaten einiges ab. Dennoch gelang es, im Berichtszeitraum den Umsatz um 2% gegenüber dem Vorjahresquartal auf 315,7 Mio. Euro zu steigern. Um Wechselkurseffekte bereinigt, lag das Plus noch bei 3%. So konnte man in Europa um 9% zulegen, während es in der Region Amerika um 15% abwärts ging.

Wacker Neuson mit Gewinnsprung

Das EBIT wurde um 25% auf 19,3 Mio. Euro verbessert. Die EBIT-Marge stieg auf 6,1% nach 5% im Vorjahresquartal. Beim Periodenergebnis gelang eine Steigerung von 8,5 Mio. Euro im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf 12 Mio. Euro.

Bezogen auf die ersten neun Monate des Geschäftsjahres lag der Umsatz bei 1,01 Mrd. Euro und damit fast auf Vorjahresniveau. Bedingt durch das schwache erste Quartal und Veränderungen im Regionen- und Produktmix ging das EBIT um 14% auf 70 Mio. Euro zurück.

Beim operativen Cashflow ging es von 52,8 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 94,3 Mio. Euro aufwärts. Der Free Casflow lag nach -28,4 Mio. Euro im Vorjahr bei 10,2 Mio. Euro.

Ziele bleiben bestehen

Trotz aller widrigen Umstände hält Wacker Neuson an der Ausrichtung des Unternehmens weiterhin fest. Die internationale Ausrichtung des Konzerns wird durch neue Werke in Brasilien und China weiter vorangetrieben, um nur ein Beispiel zu nennen.

Für das Gesamtjahr erwartet der Vorstand von Wacker Neuson hinsichtlich Umsatz und Ertrag ein Ergebnis am unteren Rand der bisherigen Prognose. Diese lag bei einem Umsatz von 1,37 bis 1,42 Mrd. Euro und einer EBIT-Marge von 6,5 bis 6,5%. Der Free Cashflow soll positiv ausfallen.

wacker_10-11-16

%d Bloggern gefällt das: