Walmart: Online-Sparte legt zu – Gewinn sinkt

Der Gewinn des weltgrößten Einzelhändlers Walmart sank, verglichen mit 2015, um 8,2 % auf 3 Mrd. Dollar (2,8 Mrd. Euro). Allerdings kann man beim zweiten Blick auf die Zahlen feststellen, dass Walmart in der Online-Sparte deutlich zugelegt hat, und zwar um 21 %. Denn im Vorquartal konnte lediglich ein Wert von 12 % erreicht werden.

© Walmart
© Walmart

Damit hat sich der Zukauf des Internet-Start-up Jet.com im Sommer durchaus bezahlt gemacht. Walmart hatte für eine Milliardensumme seine E-Commerce-Sparte verstärkt. Dies war nötig, um beim heiß umkämpften Geschäft im Internet, z.B. gegen Amazon, weiter Boden gutzumachen.

Lange schon kämpft Walmart mit einem schlechten Image. Mitarbeiter werden mies bezahlt, mal gilt sogar als schlechtester Arbeitgeber in den USA, und die Geschäfte machen eher den Eindruck eines Ramschladens. Doch damit will Chef Doug McMillion nun aufräumen und wagt einen Strategiewechsel. Er hat das Gehalt seiner Angestellten erhöht und versucht, die Ladenpreise zu senken. Außerdem werden weitere Milliarden in den Ausbau der Online-Sparte investiert.

Für das laufende Geschäftsjahr hebt der Shopping-Riese die Ergebnisprognose leicht an, es wird nun ein bereinigter Gewinn von 4,20 bis 4,35 Dollar in Aussicht gestellt.

%d Bloggern gefällt das: