WashTec präsentiert Gewinnexplosion

Mit Lösungen rund um die Fahrzeugwäsche ist WashTec mit Sitz in Augsburg rund um die Welt aktiv. Das Firmenkonzept scheint auch aufzugehen, wenn man sich die heute präsentierten vorläufigen Zahlen für das vergangene Geschäftsjahr einmal genauer anschaut.

 

© Washtec
© Washtec

Danach gelang es WashTec laut vorläufigen Zahlen den Umsatz um 12,7% auf 340,9 Mio. Euro zu steigern. Das EBITDA sprang von 28,6 Mio. Euro im Jahr zuvor auf 46,1 Mio. Euro. Mit einem Anstieg auf 36,5 Mio. Euro konnte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern gegenüber dem Vorjahreszeitraum fast verdoppelt werden. Damit lag die EBIT-Rendite bei 10,7% nach 6,1% zuvor.

 

Zuwachs auf allen Ebenen

Zuwachs erreichte das Unternehmen dabei in allen Produktbereichen und Regionen. Die Produkte erfreuen sich einer guten Resonanz bei den Kunden, zugleich wurden auch Verbesserungen innerhalb des Vertriebs vorgenommen.

Die Netto-Finanzverschuldung abzüglich kurz- und langfristiger Finanzverbindlichkeiten lag zum Jahresende bei 1,9 Mio. Euro. Dies lag deutlich über dem Vorjahr mit -9,8 Mio. Euro trotz hoher Dividenden- und Sonderdividendenzahlungen und einem Aktienrückkauf mit insgesamt 35,7 Mio. Euro. Die Eigenkapitalquote sank durch vorgenannte Maßnahmen von 48,9% auf rund 42%.

 

Kann WashTec den Widerstand überwinden?

Damit ist auch zu erwarten, dass sich der Kurs wieder in Richtung des Widerstandes bei 27,00 Euro bewegen und diesen voraussichtlich auch überwinden wird. Die Gefahr, dass der derzeitige kurzfristige Abwärtstrend weiter anhält, ist damit jedoch noch nicht gebannt.

Von Februar bis Dezember letzten Jahres konnte die Aktie kontinuierlich zulegen. Nach Erreichen des Jahreshochs Anfang Dezember bei 33,69 Euro setzte dann jedoch die Gegenbewegung ein und es kam vermehrt zu Verlusten.

160203 WashTec

Dafür konnte sich die Aktie von WashTec zum Start in das neue Jahr erstaunlich robust halten, während die „Börsenwelt“ zu diesem Zeitpunkt sozusagen aus den Fugen geriet. Aber Mitte des vergangenen Monats kam es auch hier zu deutlichen Abschlägen. Die endgütigen Zahlen will das Unternehmen am 31. März veröffentlichen.

%d Bloggern gefällt das: