Wieder neues Rekordhoch bei Adidas

Am Freitag markierte die Adidas-Aktie erneut ein neues Rekordhoch. Der Aktie sprang in der Spitze auf ein Rekordhoch von 250,10 Euro. Die Zahlen zum ersten Quartal haben überzeugt.

Der Umsatz stieg im ersten Quartal währungsbereinigt um 4 % auf 5,88 Milliarden Euro. Die Bruttomarge verbessert sich um 2,5 Prozentpunkte auf 53,6 %. Die operative Marge stieg auf 14,9 % und der Gewinn aus fortgeführten Geschäftsbereichen erhöht sich um 16 %. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie erhöhte sich in den letzten drei Monaten um 19 %.

Momentan entfällt bei Adidas bereits 9 % des Umsatzes auf den Online-Handel. Innerhalb zwei Jahren hat sich das Volumen hier verdoppelt und Chef Kasper Rorsted will bis 2020 die Marke von 4 Milliarden Euro knacken. Das wären 16 % des gesamten Umsatzziels von 25 Milliarden Euro.

Adidas bestätigt Prognose

Rorsted zu den Zahlen: „Wir sind erfolgreich ins Jahr gestartet, mit zweistelligen Umsatzzuwächsen in unseren strategischen Wachstumsbereichen China und E-Commerce sowie einer erneuten starken Verbesserung der Profitabilität. Wir bestätigen unsere Prognose für das Gesamtjahr und sind nach wie vor zuversichtlich, dass sich das Umsatzwachstum in der zweiten Jahreshälfte beschleunigen wird. 2019 wird ein wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Erreichung unserer Ziele für 2020 sein.“

Für das Gesamtjahr geht er von einem Zuwachs von 5 bis 8 % aus, in der ersten Hälfte des Jahres seien aber nur 3 bis 4 % drin. Wie bereits geplant, soll der Nettogewinn in 2019 um 10 bis 14 % auf 1,88 bis 1,95 Milliarden Euro steigen.

Die Aktionäre nahmen die guten Ergebnisse mit Freude zur Kenntnis, die Aktie markierte zum Wochenschluss erneut ein Rekordhoch.

 

%d Bloggern gefällt das: