Wirecard liefert starke Leistung ab, Aktie vor dem Ausbruch

Der Spezialist für elektronische Bezahllösungen hat für das zweite Geschäftsquartal 2015 und das erste Halbjahr vorläufige Zahlen vorgelegt, die Lust auf mehr machen. Denn Wirecard konnte sowohl im Umsatz als auch bei den Gewinnparametern deutliche Zuwächse melden. Damit erhält die Aktie auch einen wichtigen Impuls und sollte nun aus dem bisherigen Abwärtstrend ausbrechen.

 

© Wirecard
© Wirecard

Insgesamt konnte Wirecard beim Umsatz um 27% auf 181 Mio. Euro im 2. Quartal zulegen. Die gleiche Zuwachsrate galt auch für das gesamte 1. Halbjahr, wo der Umsatz ebenfalls um 27% auf 340,4 Mio. Euro gesteigert werden konnte. Das spricht für die Kontinuität im Geschäftsverlauf und darf als einer der großen Pluspunkte bei der Beurteilung der Aktie gelten.

Das zeigte sich auch beim operativen Gewinn auf EBITDA-Basis. So wurde das Quartal mit einem Plus von 32% auf 52,5 Mio. Euro abgeschlossen. Auf Halbjahresbasis erreichte Wirecard ein Wachstum um 31% auf 98,5 Mio. Euro.

 

Wirecard erhöht Prognose

Dies nahm der Vorstand auch zum Anlass, die bislang gültigen Jahresprognosen zu überarbeiten und anzuheben. So rechnet man nun mit einem EBITDA in der Bandbreite zwischen 220 und 232 Mio. Euro. Bisherige Schätzungen lagen zwischen 210 und 230 Mio. Euro.

Damit eröffnet sich Wirecard auch an der Börse gänzlich neue Optionen. So hatte die Aktie trotz guter Geschäftsvorgänge seit April eine Korrekturphase durchmachen müssen, die aber in den letzten Tagen augenscheinlich beendet werden konnte. Doch hielt die Charttechnik noch einige starke Herausforderungen parat, ehe der Rebound als geglückt beurteilt werden könnte.

 

Ausbruch aus dem Korrekturtrend steht bevor

Doch mit den neuen Zahlen im Rücken rechnen wir damit, dass Wirecard nun sowohl aus dem Abwärtstrend nach oben ausbrechen kann als auch dabei – quasi im Vorbeigehen – auch die 100-Tage-Linie durchbrechen wird. Das würde im Folgenden eine gute Unterstützung bei eventuellen zwischenzeitlichen Gewinnmitnahmen liefern.

Wirecard-16-07-15

Nicht zu vergessen, dass im Markt weiterhin sehr aussichtsreiche Kursziele umlaufen. So hatten in den letzten Wochen z. B. Barclays 45 Euro vorgeben und Warburg Research sogar 51 Euro. Deshalb auch unser Fazit: Wirecard ist weiterhin ein Kauf.

%d Bloggern gefällt das: