Wirecard: Trading-Chance 15%?

Nach dem Kurs-Blutbad der vergangenen Wochen brennt natürlich die Frage auf den Fingern, ob Wirecard aus seiner charttechnischen Talsohle wieder herauskommt und vor allem, wie schnell. Die Gründe für den Absturz dafür sind schon ausreichend dargelegt worden, nun gilt es die Scherben aufzusammeln und zu einem neuen Bild zusammenzusetzen. Und das sieht durchaus ermutigend aus.

Wirecard-NeuDabei nähern wir uns aus mehreren Richtungen. Zuerst der Blick auf die vereinfachte Charttechnik, deren Aussage schon eine interessante Perspektive ergibt. Denn nach dem ersten Absturz auf knapp 31,60 Euro, konnte sich die Wirecard-Aktie auf 40 Euro erholen, wurde dann aber durch nachgelegte Leerverkäufe erneut auf das untere Niveau gedrückt.

 

Mittlerweile mehren sich die Meldungen, dass zumindest die Trittbrettfahrer des Ausverkaufs sukzessive ihre Short-Positionen räumen und schließen. Das gab der Aktie in den letzten Tagen wieder etwas Aufwind.

Wirecard-15-3-16 Bar

Wirecard mit Trendumkehr-Formation

Wobei hier als Ergebnis (und damit Punkt 2) eine besondere Chartkonstellation zustande kam. Es geht um die Candle-Stick-Formation Positives Harami, die als leichte Umkehrformation nach mehreren Verlusttagen gilt. Hierbei befindet sich der Kerzenkörper der zweiten Kerze innerhalb des Kerzenkörpers der ersten Kerze. In unserem konkreten Fall geht es um die Tage 10. März (Verlusttag) und 11. März (Gewinntag).

Wirecard-15-3-16 Pattern

Eine ähnliche Situation hatten wir schon Mitte Februar mit dem damaligen Ergebnis, dass dies der Auftakt zur dargestellten Erholungsphase bis 40 Euro war.

Technische Indikatoren signalisieren ebenfalls Erholung

Aber auch die technischen Indikatoren zeigen eine interessante Konstellation. Denn beim Relative-Stärke-index RSI hat sich ein freundliches Momentum ausgebildet, während beim MACD die Chance wächst, dass die MACD-Linie die Signallinie nach oben hin durchkreuzt, was ebenfalls ein Kaufsignal darstellen würde.

Wirecard-15-3-16 MACD

Im Ergebnis würde eine Fortführung des Trendwechsels die Möglichkeit beinhalten, dass die Wirecard-Aktie erneut mindestens auf 40 Euro steigt, wo aktuell die Trading-Linie des 38-Tage-Durchschnitts verläuft. Unter Trading-Aspekten also eine kurzfristige Chance von rund 15%, die man nutzen kann. Hierbei sollten Sie aber nicht die Stopp-Absicherung je nach Risikoneigung vergessen.

%d Bloggern gefällt das: