Wirecard und Visa: Gemeinsam für digitale Zahlungslösungen

Wie der Internetbezahldienst Wirecard heute bekannt gibt, haben das Unternehmen und der Kreditkartenanbieter Visa eine strategische Vereinbarung zum Ausbau der Partnerschaft geschlossen. Gemeinsam werde man an innovativen digitalen Bezahllösungen arbeiten.

Durch die Kombination der Zahlungsplattform von Wirecard mit den globalen Möglichkeiten von Visa schaffen die Unternehmen eine gemeinsame Grundlage, um die Kartenausgabe zu erweitern. Gleichzeitig ist beabsichtigt, bei Händlern für eine höhere Akzeptanz digitaler Bezahlmethoden zu sorgen und Einzelhändlern hilfreiche Business-Analysen zur Verfügung zu stellen.

Wirecard und VISA: Unterstützung für FinTechs und Start-Ups

Nach Angaben von Wirecard wird die gemeinsame Partnerschaft mit Visa dazu beitragen, dass man FinTechs und Start-ups noch stärker unterstützen kann. So werde man diesen helfen, Banking über eine Plattform zu ermöglichen und neue kommerzielle Ideen durch White-Label-Lösungen zu entwickeln.

Laut Suzan Kereere, Head of Merchant Services bei Visa in Europa, ist man dort davon überzeugt, dass Verbraucher und Händler gleichermaßen von den Entwicklungen, die die Partnerschaft mit sich bringt, profitieren. Dies seien spannende Zeiten für die globale Payment-Branche. Innovatoren würden die Entwicklung neuer Payment- und Banking-Methoden beschleunigen. „Zusammen mit Wirecard können wir Händlern und Start-ups den Zugang zu Visa-Kapazitäten erleichtern und die nächste Generation von Bezahldiensten unterstützen“, so Kereere.

Wie Susanne Steidl, Chief Product Officer bei Wirecard, hinzufügt, freue man sich, „die Erweiterung unserer weltweiten strategischen Kooperation mit Visa bekanntzugeben.“ Ziel sei es, „den internationalen digitalen Zahlungsmarkt mit innovativen Mehrwertlösungen über eine Plattform zu gestalten.“

Aktie von Wirecard: Auf dem Weg zu neuen Rekordständen

Nachdem die Wirecard-Aktie bereits seit Anfang 2017 von einem Rekord zum nächsten eilte, ist kein Ende des rasanten Kursanstiegs in Sicht. Vielmehr dürfte der nähere Zusammenschluss mit Visa den Kurs der Aktie nochmals beflügeln und ihr zu weiteren Höchstständen verhelfen. Im späten Handel legten die Papiere des Zahlungsdienstleisters an der Frankfurter Börse um 0,7 % auf 137,80 Euro zu.

%d Bloggern gefällt das: