Wirecard: Wann brechen die Käufer den kurzfristigen Abwärtstrend?

Nach dem kleinen Verfallstag im Januar setzte ein massiver Abverkauf ein, der die Wirecard-Aktie, die zuvor noch souverän im dreistelligen Kursbereich notiert hatte, schnell unter die runde 100-Euro-Marke zurückfallen ließ. Im Chart entwickelte sich in der Folge zunächst ein Abwärtstrend, der im Februar und März von einer Seitwärtsbewegung abgelöst wurde.

Am 2. April startete eine neue dynamische Aufwärtsbewegung, welche die Wirecard-Aktie zunächst wieder über die 50-Tagelinie beförderte und anschließend in einer fast dreimonatigen Aufwärtsbewegung weiter ansteigen ließ. Abgeschlossen wurde der lange Aufwärtsimpuls erst Mitte Juni auf dem Niveau von 158,10 Euro.

Die hier einsetzende Korrektur führte die Aktie bis zum 28. Juni auf 128,80 Euro zurück. Das Tagestief vom 28. Juni lag dabei sogar erstmals seit Monaten unterhalb der 50-Tagelinie. Zwar konnte der gleitende Durchschnitt auf Tagesschlusskursbasis zunächst verteidigt werden, doch vom Eis ist die Kuh damit noch nicht.

Kann die Flagge nach oben aufgelöst werden?

Der kurzfristige Abwärtstrend konnte noch nicht gebrochen werden. Zwar wirkt die seit dem Allzeithoch laufende Korrektur nach wie vor wie eine bullische Flagge, aber auch diese müssen nach oben aufgelöst werden, damit die Kurse wieder dauerhaft ansteigen können.

Dieser Aufgabe sollten sich die Käufer umgehend stellen, denn nach unten ist nur noch Platz bis zur 50-Tagelinie bei 131,84 Euro. Eine Entscheidung könnte somit kurzfristig bevorstehen. Setzen die Bullen sich durch, locken neue Allzeithochs. Gewinnen die Bären den Kampf, drohen weitere Abgaben in Richtung 124,30 Euro.

Achtung Totalverlust droht…

…wenn Sie diese Aktien im Depot haben, müssen Sie JETZT handeln. Das sind die 8 Aktien die Sie jetzt sofort verkaufen müssen. Die Schwarze Liste der drohenden Totalverluste können Sie hier tatsächlich kostenlos erhalten.

Handeln Sie bitte umgehend, bevor es zu spät ist. Sie können den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. >>> Jetzt hier klicken und Geld retten bevor es zu spät ist

Ein Beitrag von Dr. Bernd Heim.

Quelle: Finanztrends
Weitere News: Wirecard: Wann brechen die Käufer den kurzfristigen Abwärtstrend?

%d Bloggern gefällt das: