Wochenanalyse: Wirecard Aktie – War das alles?

In einem komplexen Analyseprozess haben Analysten unseres Hauses Wirecard auf Basis von insgesamt 8 Bewertungskriterien eingeschätzt. Sämtliche Einzelkriterien führen zu einer Einstufung als „Buy“, „Hold“ oder „Sell“. Daraus errechnet sich in der abschließenden Gesamtbetrachtung eine generelle Einstufung der Aktie.

1. Dividende: Aus der gezahlten Dividende und dem jeweiligen Kurs errechnet sich die Dividendenrendite. Wirecard weist derzeit eine Dividendenrendite von 0,11 % aus. Diese Rendite ist niedriger als der Branchendurchschnitt („Specialty Finance“) von 1,39 %. Mit einer Differenz von lediglich 1,28 Prozentpunkten ergibt sich daraus die Einstufung als „Sell“ bezüglich der ausgeschütteten Dividende.

2. Sentiment und Buzz: Zu den weichen Faktoren bei der Einschätzung einer Aktie zählt auch die langfristige Beobachtung der Kommunikation im Netz. Unter diesem Gesichtspunkt hat die Aktie von Wirecard für die vergangenen Monate folgendes Bild abgegeben: Die Diskussionsintensität, die sich vor allem durch die Häufigkeit der Wortbeiträge zeigt, hat dabei eine durchschnittliche Aktivität aufgewiesen. Daher erhält Wirecard für diesen Faktor die Einschätzung „Hold“. Die sogenannte Rate der Stimmungsänderung weist kaum Änderungen auf. Dies ist gleichbedeutend mit einer „Hold“-Einstufung. Damit ist Wirecard insgesamt ein „Sell“-Wert.

3. Analysteneinschätzung: Die Aktie der Wirecard wurde in den vergangenen zwölf Monaten von Analysten aus Research-Abteilungen insgesamt mit folgenden Einstufungen versehen: 11 Buy, 8 Hold und 0 Sell-Einstufungen. Daraus leiten wir für die langfristige Einstufung ein „Buy“ ab. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu Wirecard vor. Das Kursziel für die Aktie der Wirecard liegt im Mittel wiederum bei 108,75 EUR. Da der letzte Schlusskurs bei 168,55 EUR verläuft, ergibt sich eine erwartete Kursentwicklung von -35,48 Prozent. Dies ist verbunden mit der Einstufung „Sell“. Somit ergibt sich aus der Bewertung von Analysten für die Aktie der Wirecard insgesamt die Einschätzung „Hold“.

4. Branchenvergleich Aktienkurs: Im Vergleich zur durchschnittlichen Jahresperformance von Aktien aus dem gleichen Sektor („Financials“) liegt Wirecard mit einer Rendite von 149,97 Prozent mehr als 138 Prozent darüber. Die „Specialty Finance“-Branche kommt auf eine mittlere Rendite in den vergangenen 12 Monaten von 18,33 Prozent. Auch hier liegt Wirecard mit 131,64 Prozent deutlich darüber. Diese sehr gute Entwicklung der Aktie im vergangenen Jahr führt zu einem „Buy“-Rating in dieser Kategorie.

5. Relative Strength Index: Mithilfe des Relative Strength Index (RSI), einem Indikator aus der technischen Analyse, lässt sich eine Aussage treffen, ob ein Wertpapier „überkauft“ oder „überverkauft“ ist. Dazu werden die Auf- und Abwärtsbewegungen eines Basiswerts über die Zeit in Relation gesetzt. Schauen wir auf den RSI der letzten 7 Tage für die Wirecard-Aktie: der Wert beträgt aktuell 15,64. Demzufolge ist das Wertpapier überverkauft, wir vergeben somit ein „Buy“-Rating. Der RSI der letzten 25 Handelstage ist weniger volatil als der RSI7 und ergänzt unsere Analyse um eine längerfristigere Betrachtung. Auch hier ist Wirecard überverkauft (Wert: 19,7), somit erhält die Aktie auch für den RSI25 ein „Buy“-Rating. Insgesamt liefert die Analyse der RSIs zu Wirecard damit ein „Buy“-Rating.

6. Technische Analyse: Der aktuelle Kurs der Wirecard von 168,55 EUR ist mit +48,36 Prozent Entfernung vom GD200 (113,61 EUR) aus Sicht der charttechnischen Bewertung ein „Buy“-Signal. Demgegenüber weist der GD50, der die mittlere Kursentwicklung aus 50 Tagen beziffert, einen Kurs von 151,28 EUR auf. Das bedeutet für den Aktienkurs, dass ein „Buy“-Signal vorliegt, da der Abstand +11,42 Prozent beträgt. Unter dem Strich wird der Kurs der Wirecard-Aktie als „Buy“ bewertet, wenn der Durchschnitt aus 50 und 200 Tagen als Grundlage herangezogen wird.

7. Anleger: Die Anleger-Stimmung bei Wirecard in den Diskussionsforen und Meinungsspalten der sozialen Medien ist insgesamt besonders negativ. Dies zeigt sich in den Äußerungen und Meinungen der vergangenen beiden Wochen, die wir für Sie ausgewertet haben, um einen weiteren Bewertungsfaktor für die Aktie zu gewinnen. Dabei zeigte sich, dass in den vergangenen Tagen insbesondere positive Themen bei den Diskussionen im Mittelpunkt standen, womit der Titel insgesamt die Einschätzung „Hold“ erhält. Schließlich haben diese Form der Analyse um konkret berechenbare Handelssignale aus den sozialen Medien angereichert. Dabei zeigten sich 3 Sell- und 0 Buy-Signal. Aus diesem Bild wiederum lässt sich auf dieser Stufe eine „Sell“ Empfehlung ableiten. Damit errechnet sich unserer Einschätzung nach zum Punkt Anleger-Stimmung insgesamt ein „Hold“.

8. Fundamental: Die Aktie von Wirecard gilt nach dem Maßstab des Kurs-Gewinn-Verhältnisses (KGV) als überbewertet. Denn: Das KGV liegt mit 73,78 insgesamt 30 Prozent höher als der Branchendurchschnitt im Segment „Specialty Finance“, der 56,94 beträgt. Vor diesem Hintergrund erhält die Aktie aus Sicht der fundamentalen Analyse die Einstufung „Sell“.

Damit erhält die Wirecard-Aktie (insgesamt über alle 8 bewerteten Faktoren betrachtet) ein „Hold“-Rating.

Ihre Depot-Rakete für das Börsenjahr 2018 wartet noch immer auf Sie!

Wir haben Sie vor Kurzem darüber informiert, dass Ihre Depot-Rakete für das Börsenjahr 2018 bereitsteht. Vermutlich ist diese Nachricht untergegangen. Denn leider haben wir noch nichts von Ihnen gehört … Jetzt haben Sie aber noch ein letztes Mal die Chance, Ihre Depot-Rakete zu sichern!

 

Klicken Sie HIER! Erfahren Sie alles zu die 7 Aktien, die die Endstufe für Ihr Depot zünden!

 

Ein Beitrag von Ethan Kauder.

Quelle: Finanztrends
Weitere News: Wochenanalyse: Wirecard Aktie – War das alles?

%d Bloggern gefällt das: