Yum! Brands trotz durchwachsener Zahlen mit Optimismus

Die Fastfood-Branche besteht nicht nur aus McDonald´s und Burger King. Mit den Restaurantketten KFC (Kentucky Fried Chicken), Pizza Hut und Taco Bell betreibt Yum! Brands weltweit mehr als 40.000 Filialen. Vor allem in Asien expandiert der US-Konzern, doch die jüngsten Quartalszahlen waren eher durchwachsen – für viele Analysten allerdings keine große Überraschung.

 

© Pixabay
© Pixabay

Vor allem in China lief es für das Systemgastronomie-Unternehmen nicht berauschend. Der neue CEO Greg Creed war mit der Entwicklung in China dennoch zufrieden, er sieht Yum! Brands auf dem richtigen Weg. So bekräftigte Yum! Brands auch seine Ziele für 2015. Im laufenden Jahr soll das Gewinnwachstum pro Aktie rund zehn Prozent betragen – und das, obwohl der Gewinn in Q2 recht deutlich zurückgegangen ist.

 

Yum! Brands Quartalszahlen auf den ersten Blick schwach

Mit einem Gewinnrückgang von etwa 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal kann man eigentlich nicht zufrieden sein. Der Gewinn sank von 0,73 US-Dollar je Aktie (Q2 2014) auf 0,53 US-Dollar. Auch der Umsatz ging um drei Prozent auf rund 3,11 Mrd. Dollar zurück.

 

Doch auf den zweiten Blick sind die Zahlen gar nicht mehr so dramatisch. Ohne Einmaleffekte lag der Gewinn je Aktie bei 0,69 US-Dollar je Aktie und damit sogar sechs Cent über den Erwartungen der Konsensschätzung. Der Umsatz konnte die Erwartungen hingegen nicht erfüllen, diese lagen bei 3,19 Mrd. Dollar.

 

Weiterhin Optimismus bei Yum! Brands

Yum! Brands hat vor allem in den riesigen Märkten China und Indien expandiert und sieht hier die Zukunft. Die derzeitige Delle in der Gewinn- und Umsatzentwicklung ist für den US-Konzern nur vorrübergehend und das ist auch nicht unrealistisch, denn das Angebot der Restaurantketten wird nach und nach an die asiatischen Gegebenheiten angepasst.

150715 YumBrands

Sollte Yum! Brands seine gesteckten Jahresziele erreichen und dabei keine Analystenerwartungen enttäuschen, stehen die Zeichen weiterhin auf Wachstum. Die Aktie bewegt sich seit einigen Monaten seitwärts, langfristig positive Impulse dürften hier auch wieder für einen Schub sorgen.

%d Bloggern gefällt das: