Zahlen vom Remdesivir Medikament-Hersteller

Der US-Pharmakonzern Gilead hat wie erwartet seinen Umsatz im dritten Quartal gesteigert und Gesamterlöse von  17 Prozent Steigerung auf insgesamt 6,6 Milliarden Dollar erzielt. Kein Wunder, wird dort doch das Corona-Mittels Remdesivir gefertigt. Es trug mit 873 Millionen Dollar maßgeblich zu diesem Ergebnis bei.

Doch Experten gingen von 960 Millionen Dollar aus. Ein Abstrich somit in der Bewertung der aktuellen Zahlen, dessen Gewinn je Aktie mit 2,11 Dollar widerum über den Schätzungen von 1,90 Dollar je Anteilsschein lag.

Wie geht es weiter? Im Gesamtjahr erwartet das Unternehmen einen Umsatz zwischen 23,0 und 23,5 Milliarden Dollar und passt die vorherigen Prognose leicht nach unten an.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 20.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...