Zahlenwerk von E.ON ohne große Nachwehen

Der Energieriese meldet heute Zahlen aus dem ersten Halbjahr. Dabei sank das operative Ergebnis von 2,3 auf 2,2 Milliarden Euro und der bereinigte Konzernüberschuss ebenfalls von 1,05 auf 0,933 Milliarden Euro. Die Aktien hingegen notierten leicht im Gewinn. Wie passt dies zusammen?

Insgesamt äußerte sich das Management des Essener Energiekonzerns für das Gesamtjahr 2020 pessimistischer als noch zuvor betrachtet. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern wird nun in einer neuen Schätzung angegeben. Es soll zwischen 3,6 und 3,8 Milliarden Euro liegen. Damit ist der neue bereinigte Konzernüberschuss auf 1,5 bis 1,7 Milliarden Euro geplant. Vorab stand noch ein operatives Ergebnis von 3,9 bis 4,1 Milliarden Euro im Raum und ein bereinigter Überschuss von 1,7 bis 1,9 Milliarden Euro. Dies wurde somit nach unten revidiert.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Nvidia-Analyse von 14.07. liefert die Antwort:

Wie wird sich Nvidia jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Nvidia Aktie

Nvidia: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...