Zalando schreit vor Glück

Während die Muttergesellschaft Rocket Internet bekanntlich so ihre Probleme hat, bleibt der Internet-Händler Zalando auch an der Börse eine Erfolgsstory. Und das dürfte nun einen neuen Schub bekommen, nachdem das Unternehmen ganz frisch die Jahresziele erhöht hat.

© Zalando
© Zalando

Zalando hat aktuell vorläufige Zahlen für das abgelaufene dritte Quartal präsentiert. Und die können sich sehen lassen. So konnte nach Aussagen des Berliner Unternehmens die Umsätze um 16-18 % gesteigert werden. Das wäre eine Umsatzspanne im Quartal zwischen 827 Millionen € und 841 Millionen €.

Zalando erhöht Margenprognose

Auch beim operativen Gewinn zeigt der Trend nach oben. Allerdings ist die vorläufige Prognose noch sehr weit gefächert. So stellt der eCommeerce-Spezialist einen bereinigten Betriebsgewinn auf Ebene EBIT von 8 Millionen € bis 25 Millionen € in Aussicht. Das entspräche einer EBIT-Marge zwischen 1-3 %. Der Clou:

Auch wenn die aktuelle Marge etwas dürftig erscheint, so hat Zalando seine Prognose für das Gesamtjahr auf eine Spanne zwischen 5 und 6 % angehoben. Im Juli war man noch von 4-5,5 % ausgegangen. Außerdem soll der Umsatz im Gesamtjahr um rund ein Fünftel bis ein Viertel zulegen können.

Aktie bleibt im Aufwärtstrend

Wo Zalando genau steht, wird der Markt am 11. November erfahren, wenn die endgültigen Zahlen vorgelegt werden sollen. Doch auch jetzt schon dürfte die Anhebung der Renditeziele dafür sorgen, dass die Aktie in ihrem bisherigen Aufwärtstrend bleiben kann. Dabei dürfte als nächste charttechnische Station die Marke von 39 € gelten.

zalando-19-10-16

%d Bloggern gefällt das: