Zeal Network verkündet Gewinnwarnung, Aktie auf Tiefgang

Zeal Network (ehemals Tipp24) mit jetzigem Hauptsitz in London überraschte die Anleger am gestrigen Abend mit einer Gewinnwarnung. Noch Mitte August mit Veröffentlichung der Zahlen für das erste Halbjahr hatte der Konzern seine Erwartungen bestätigt.

 

© Pixabay
© Pixabay

Danach sollten in diesem Geschäftsjahr eine Gesamtleistung von 135 bis 145 Mio. Euro erreicht werden. Das bereinigte EBIT wurde in der Spanne von 35 bis 45 Mio. Euro erwartet. Seit Mitte Mai verwendet Zeal Network anstelle der Kennzahl Umsatzerlöse die der Gesamtleistung aufgrund der besseren Darstellung der Effekte des Hedging-Mechanismus.

Nun ruderte der Vorstand zurück. Hinsichtlich des Umsatzes erwartet Zeal Network nun nur noch 120 bis 130 Mio. Euro. Das EBIT sieht man jetzt nur noch bei 20 bis 30 Mio. Euro. Als Grund wurde vom Konzern die Auszahlung eines Jackpots in Höhe von 15 Mio. Euro angegeben. Aus diesem Grund reduzierte man die Erwartungen um diesen Betrag.

Ein kleiner Wermutstropfen für die Anleger bleibt jedoch die Aussicht, dass der Konzern weiterhin eine Dividende von mindestens 2,80 Euro je Aktie in diesem Jahr zahlen will.

 

Zeal Network mit guter Halbjahresbilanz

Das erste Halbjahr verlief für das Unternehmen recht gut. Deutlich positiv wirkten geringere Betriebsausgaben, was wesentlich an geringeren Glücksspielabgaben aufgrund einer Neuregelung des britischen Finanzministeriums lag.

Insgesamt stieg das Konzernergebnis von 1,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 12,7 Mio. Euro. Damit stieg auch das Ergebnis je Aktie von zuvor 0,17 Euro auf 1,52 Euro. Das EBIT wurde um mehr als 200% auf 18,5 Mio. Euro gesteigert.

Beim bereinigten EBIT verzeichnete Zeal Network einen Anstieg von 7,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 22,7 Mio. Euro. Die bereinigte EBIT-Marge wurde mit 33,4% verdreifacht. Insgesamt lag die Gesamtleistung in den ersten sechs Monaten bei 65,5 Mio. Euro nach 71,2 Mio. Euro im Jahr zuvor.

 

Markt straft die Aktie ab

Die Aktie von Zeal Network geriet in der letzten Zeit auch unter Druck. Mit einem aktuellen Kurs von 41,30 Euro ist man damit vom Jahreshoch bei 53,64 Euro ein ganzes Stück entfernt. Bereits heute ging es mit der Aktie um fast 6% abwärts. Nach der erfolgten Gewinnwarnung ist damit zu rechnen, dass sich der Kurs im heutigen Tagesverlauf weiter abschwächt. Die nächste Unterstützung liegt bei ca. 40 Euro. Würde diese durchbrochen werden, könnte es deutlich weiter nach unten gehen.

150903 Zeal

Da dürften auch die kürzlich bestätigten Kaufempfehlungen verschiedener Analystenhäuser nicht viel helfen. Beachtlich ist dagegen die Dividende. Bei dem derzeitigen Kurs entspräche dieser einer Rendite von 6,77%. Allerdings muss auch berücksichtigt werden.

Menschen spielen Glücksspiele um zu gewinnen. In den meisten Fällen bleibt es zwar bei dem Traum vom großen Geld, aber die Erfahrung zeigt, dass immer wieder hohe Jackpots geknackt werden. Insofern sind auch weitere Gewinnwarnungen nicht auszuschließen, falls es wieder zu hohen Jackpot-Auszahlungen kommt.

%d Bloggern gefällt das: