zooplus hat es wieder getan

Der Online-Anbieter für Produkte rund um das Haustier zooplus veröffentlichte heute seine vorläufigen Ergebnisse für das vergangene Geschäftsjahr. Eines kann dazu vorab schon festgestellt werden: Alle Ziele wurden erreicht und sogar noch mehr.

 

© Pixabay
© Pixabay

zooplus gelang es, im Berichtszeitraum die Gesamtleistung (bestehend aus Umsatzerlösen und sonstigen Erträgen) um 30% auf 742 Mio. Euro zu steigern. Im Vorjahr standen hier 571 Mio. Euro zu Buche. Ziel des Konzerns nach der angehobenen Prognose war es, die Marke von 740 Mio. Euro zu erreichen. Dabei stiegen die Umsatzerlöse gegenüber dem Vorjahr um 31% auf 711 Mio. Euro. Die sonstigen Erträge lagen bei 31 Mio. Euro nach 28 Mio. Euro im Jahr zuvor.

Besonders gut entwickelten sich dabei die Geschäfte im Bereich Futter. Auf diesen entfallen ca. 80% der gesamten Umsatzerlöse. Im Vergleich zum Vorjahr ging es in diesem Bereich um 36% aufwärts. Der Bereich Accessoires stieg nur um 12%, was im Wesentlichen an Preisanpassungseffekten aufgrund des Dollarkurses lag.

 

Zahl der Stammkunden steigt

Wichtiges Segment für zooplus ist das Stammkundengeschäft. Hier erreichte man eine Nachkaufrate von 94% und lag damit 37% über dem Vorjahr. Aber auch die Umsatzerlöse im Neukundengeschäft konnten um 16% erhöht werden. Mittlerweile bietet der Konzern in 30 Ländern seinen Service an.

 

zooplus mit klaren Erwartungen

Für das laufende Geschäftsjahr sind die Ziele dabei klar formuliert. zooplus will im Gesamtjahr Umsatzerlöse in Höhe von mindestens 875 Mio. Euro erwirtschaften. Die Gesamtleistung soll mindestens bei 900 Mio. Euro liegen.

 

Aktie mit guter Nachfrage

Die Aktie von zooplus musste zum Start in das neue Jahr deutliche Abschläge hinnehmen, was jedoch nicht zuletzt an dem allgemein trüben Börsenumfeld in diesem Zeitraum und den Auswirkungen der Turbulenzen an der chinesischen Börse lag, welche sich entsprechend auch auf den deutschen Aktienmarkt auswirkten.

160128 zooplus

Die Zahlen dürften bei den Anlegern gut ankommen, vorbörslich ging es bereits um 4% in Richtung Norden. Unterstützt werden könnte dies von der jüngsten Analyse der Commerzbank. Diese beließ ihre Einschätzung für zooplus auf Kaufen mit einem angehobenen Kursziel bei 160,00 Euro.

Begründet wurde diese Einschätzung mit der Stellung von zooplus als Preisführer in der Branche und einer Beschleunigung der Gewinndynamik in diesem Jahr.

%d Bloggern gefällt das: