Constellation Energy: Kann die Rallye ungebremst weitergehen?

Der amerikanische Energieversorger Constellation Energy hatte Anfang August seine Zahlen für das zweite Quartal vorgelegt. Obwohl das Ergebnis etwas geringer ausfiel, legte die Aktie einen sensationellen Kurssprung hin.

Schon vor der Bekanntgabe der Geschäftszahlen stieg die Aktie um ca. 20%. Aktuell notiert die Aktie bei 81 USD (80 Euro), was einer Steigerung seit Juli von 48% entspricht. Ist dieser enorme Kursanstieg gerechtfertigt und nachhaltig?

Steigende Energiepreise und stabiles Atomenergiegeschäft

Constellation ist einer der größten Stromerzeuger in den USA. Dabei strebt das Unternehmen zunehmend eine kohlefreie Energieerzeugung an. Eine große Rolle hierbei spielen die Atomkraftwerke, Constellation verfügt über ca. 25% der US-Atommeiler und diese Kraftwerke haben noch eine sehr lange Nutzungsdauer. Der Anteil der erneuerbaren Energien wird daneben zügig ausgebaut.

Zwei Faktoren trugen zu diesem guten Ergebnis bei. Einerseits ist der Strompreis stark gestiegen, der zweite wesentliche Faktor ist, dass die Kosten für die Kernbrennstoffe gesunken sind.

Das bereinigte Ergebnis im zweiten Quartal betrug 603 Mio. Euro, dies ist ein Rückgang um 8%. Der Rückgang basiert jedoch darauf, dass verschiedene Kraftwerke vorübergehend außer Betrieb sind. Ohne diesen Ausfall wäre das Ergebnis deutlich höher. Diese positive Entwicklung führt dazu, dass Constellation für das laufende Jahr ein Ergebnis zwischen 2,3 Mrd. USD und 2,75 Mrd. USD erwartet.

Ist dieser starke Kursanstieg nachhaltig?

Constellation profitiert momentan stark von den gestiegenen Strompreisen. Wegen der Krisen dürfte dieser auch weiterhin hoch bleiben oder sogar noch steigen. Kernenergie ist bei dieser Konstellation sehr rentabel.

Die Aktie hat das Potenzial zu weiteren Steigerungen, allerdings dürften diese nicht mehr so stark ausfallen wie bisher. Auch die Analysten sind sich bezüglich der weiteren Kursentwicklung sehr uneinig. So reichen die Kursziele der letzten Zeit von 70 Dollar bis auf knapp 95 Dollar. Angesichts der derzeit noch überkauften Marktlage in Constellation sollten Anleger zurückhaltend agieren.