Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX zum Wochenausklang nach EZB und FED weiter in der Range

Der DAX litt unter den FED-Nachwehen und der Erhöhung des EZB-Leitzins. Bricht die Range der letzten Wochen am Freitag den 05.05.2023?

EZB gab kaum Stärke für den DAX

Bitte schau auch meine Videoanalysen, die an den meisten Handelstagen bereits 8.00 Uhr auf YouTube verfügbar sind, für weitere Informationen:

Das heutige Morgenvideo ist hier verankert:

Nachdem der FED-Abend bei den US-Indizes am Ende doch zu einem Minus führte, nahm der DAX am Donnerstag den Schwung auf der Unterseite auf und erreichte erneut sehr zügig die untere Range-Kante – das Orientierungsbild aus der Vorbörse der Morgenanalyse vom 04.05.2023 lege ich Dir hier noch einmal ab (Rückblick):

Tatsächlich wurde hierbei der Bereich sehr ausgiebig getestet und damit auch das Tief aus Ende April erreicht, an dem es dann erst die Gegenbewegung zu verzeichnen gab. Im Trading war dies für den Handelstag erst einmal ein Umkehrpunkt, der wie folgt gehandelt werden konnte:

Schau mir dazu im Livetrading ab 8.55 Uhr zu den ersten Trades des Tages explizit über die Schulter:

Nach einem Rücklauf an das Eröffnungsniveau kehrte der DAX erneut an diesen Bereich zurück und festigte damit den Range-Bereich zwischen 15.920 bis zur 15.700 weiterhin. Die EZB-Sitzung brachte einen erwartungsgemäßen Zinsanstieg um 0,25 Basispunkte mit sich:

Zum Handelsende hielt die Range. Vorrangig hielt sich der DAX jedoch im unteren Bereich auf:

Die Daten der Börse Frankfurt sind hier noch einmal mit dem Minus vom Donnerstag aufgezeigt:

Damit könnten die Kurse technisch nun wieder in der Range nach oben laufen, oder? Im Big Picture ist der Index weiter ein großes Signal schuldig:

Blicken wir zunächst auf den US-Handel.

Nasdaq erneut unter Druck, Apple Zahlen voraus

Über das ähnliche Verhalten des Nasdaq in seiner alten Range hatten wir ebenfalls gestern berichtet:

Auch da waren zunächst weiter Abgaben zum Handelsstart zu sehen. In Richtung des entstandenen GAP handelte ich zunächst die Long-Seite:

Das Short-Setup danach entging mir gänzlich in der Einschätzung. Es führte zu einem weiteren Abrutschen des Nasdaq auch auf Tagesbasis:

Zum Handelsende war jedoch der Dow Jone stärker unter Druck. Alle Kursstände sind hier aufgezeigt:

Gern suche ich entsprechende Setups wieder mit Dir zusammen im Livetrading ab 15.25 Uhr als Einzelevent nur heute buchbar:

Nachbörslich meldete Apple und hat damit einen positiven Impuls für den heutigen Tag freigesetzt – die Vorbörse notiert erneut an der 15.800er-Region, wie auch schon am Vortag:

Chartbild beim DAX ist nach dieser Session nahezu unverändert am Morgen. Im Endloskontrakt liegen wir genau auf dem XETRA-Schlusskurs:

Von daher ist die Eröffnung am letzten Handelstag der Woche wieder spannend.

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Wir sprechen gern im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Termine an der Börse zum Wochenausklang 05.05.2023

Zunächst der Blick auf die letzten Quartalszahlen der Woche, die zum ersten Quartals 2023 einen Blick in die Bilanzen der US-Unternehmen gewähren:

Vor allem Apple stand am Vorabend im Fokus. Der Umsatz sank etwas weniger als erwartet und das wichtige Produkt iPhone konnte überzeugen. Das verhalf der Aktie nachbörslich zu einem Kursplus:

Neben den Quartalszahlen gibt es auch wieder jede Menge Daten aus makroökonomischer Sicht am heutigen Tag. Dieser startet mit den Werkaufträgen aus Deutschland 8.00 Uhr.

11.00 Uhr werden die Einzelhandelsumsätze aus Europa vermeldet und 14.30 Uhr gilt dann der Blick der US-Arbeitsmarktstatistik. Wie robust ist der Markt gegenüber der Wirtschaftsabkühlung?

Alle Termine des Tages habe ich Dir hier einmal aufgelistet:

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen. Ich update in den täglichen Morgenanalysen diese Termine dann jeweils.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit wünsche ich uns beim Handel in der neuen Woche vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 67,02 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff