Elmos nach dem Allzeithoch: Ist jetzt noch Potenzial vorhanden?

Seit ihrem letzten Tief Ende September 2022 hat sich die Aktie von Elmos Semiconductor mehr als verdoppelt. Was natürlich in direktem Zusammenhang steht mit den deutlichen Zuwachsraten im operativen Geschäft. Fragt sich natürlich, wie viel Potenzial hier noch in der Aktie stecken könnte.

Aufgrund höherer Nachfrage seitens der Automobilbranche sind die Kapazitäten des Chipherstellers vollkommen ausgelastet. Weitere Investitionen im asiatischen Raum sind daher geplant.

Rekorde in 2022

Das Chip-Unternehmen ist wieder zurück in der Erfolgsspur und hat neue Rekordwerte im Geschäftsjahr 2022 erzielt. Der Jahresumsatz stieg um 38 % auf 447,2 Mio. Euro. Dieser Anstieg basiert neben positiven Währungsgewinnen überwiegend auf einer gestiegenen Nachfrage.

Noch deutlicher ist der Anstieg beim operativen EBIT, hier wuchs das Ergebnis um 83 % auf rund 110 Mio. Euro. Die sich daraus ergebende EBIT-Marge verbesserte sich um 6 Prozentpunkte auf 24, 6%. Auch für das laufende Geschäftsjahr ist das Management zuversichtlich.  So soll der Umsatz bei 560 oder leicht darüber liegen. Bei der operativen EBIT-Marge wird ein Wert von 23 bis 25 % erwartet.

Ebenfalls werden die Aktionäre am unternehmerischen Erfolg beteiligt. Die Dividende wird um 10 Cent auf 0,75 Euro angehoben. Auf eine deutlichere Erhöhung wurde verzichtet, um die finanzielle Freiheit für weitere Investitionen zu haben.

Hat die Elmos-Aktie jetzt noch Potenzial?

Die Verdoppelung des Kurses innerhalb so einer kurzen Zeit ist schon gewaltig, das Papier notiert auf einem Allzeithoch. Die wirtschaftliche Entwicklung in 2022 rechtfertigt diesen Anstieg, allerdings wird eine Kurskorrektur damit immer wahrscheinlicher.

Ein Rückgang ist nichts Dramatisches, sondern schafft vielmehr eine gute Ausgangsbasis für weitere Kurssteigerungen. Insgesamt jedoch dürfte das weitere Potenzial begrenzt sein. Das sehen auch viele Analysten so. Sie haben ihre Einschätzungen zwar deutlich angehoben, allerdings liegt der mittlere Zielkurs nur bei rund 90 Euro. Anleger sollte entsprechend vorsichtig agieren und Positionen absichern.