KI-Hype: Starinvestorin bleibt zuversichtlich

Cathie Wood macht wieder Schlagzeilen. Die Star-Investorin, die 2022 mit ihren Fonds ziemlich unter die Räder gekommen war, setzt inzwischen auch wieder auf die großen Tickets. So hat sie zum ersten Mal seit etwa neun Monaten Aktien von Microsoft gekauft und damit ihre Wetten auf US-Megacap-Technologieunternehmen, die mit künstlicher Intelligenz zu tun haben, ausgebaut.

Der Ark Next Generation Internet ETF, der in diesem Jahr den Nasdaq 100 Index geschlagen hat, kaufte am Montag 8.810 Aktien des Unternehmens – der erste Zukauf seit dem 20. März, wie aus den von Bloomberg zusammengestellten täglichen Handelsdaten von Ark Investment Management LLC hervorgeht.

Unabhängig davon kaufte der Fonds auch 10.212 Aktien der Facebook-Muttergesellschaft Meta Platforms Inc. nach einer Pause von fünf Monaten. Ark Investment hielt bereits fast 51.000 Aktien von Microsoft und etwa 285.000 Aktien von Meta, laut den von Bloomberg zusammengestellten Daten.

Die neuen Investitionen von Ark zeigen das anhaltende Vertrauen von Wood in die Aussichten von Aktien im Bereich der künstlichen Intelligenz. Deren steigende Bewertungen haben die Messlatte für die Erträge des Sektors höher gelegt, während Regierungen auf der ganzen Welt versuchen, die Branche zu regulieren.

Sieben Unternehmen, darunter Microsoft, haben etwa drei Viertel des 20-prozentigen Anstiegs des S&P 500-Index in diesem Jahr verursacht, angetrieben durch die Überzeugung der Anleger von dem Potenzial der KI, die Welt zu verändern.