Aktien DeutschlandNewsSlider

SAF-Holland Aktie: Ziel erreicht – Trend wird bestätigt

Im vergangenen Jahr konnte der Nutzfahrzeugzulieferer SAF-Holland sein Geschäft deutlich ausbauen und profitabler werden, trotz eines saisonal bedingt schlechteren Schlussquartals. Die mehrfach erhöhte Jahresprognose wurde erreicht. Mittelfristig erwartet das Unternehmen weiteres Wachstum.

Im letzten Jahr steigerte SAF-Holland den Umsatz laut vorläufigen Zahlen um rund 35 % auf 2,1 Milliarden Euro – genau die zuvor angekündigte Summe. Seit dem 21. Februar sind die Zahlen von Haldex enthalten, nachdem das Unternehmen es für über 300 Millionen Euro übernommen hatte. Bereinigt um Währungseffekte und Übernahmen wuchs der Umsatz organisch um 11 % in allen drei Regionen. Besonders stark trieb Haldex das Geschäft in Europa (Emea) an; hier stieg der Umsatz um 16 % bzw. organisch nur 1 % an. Insgesamt verzeichnete die Region Apac (Asien-Pazifik-Indien) den größten Umsatzzuwachs.

Trotzdem bleibt Amerika weiterhin der wichtigste Absatzmarkt für das Unternehmen. Das operative Ergebnis schnellte im abgelaufenen Jahr sprunghaft auf 202 Millionen Euro nach oben – eine Steigerung von 62 %. Die bereinigte operative Marge lag bei knapp unter 10 %. Der Vorstand plant bis zum Jahr 2027 einen Anstieg des Umsatzes auf Zwischen 2,4 bis 2 Milliarden Euro mit einer operativen Margenvorgabe zwischen 9,0 und 9,5 %.

Die Aktie von SAF-Holland zeigt sich heute freundlich, wenn auch verhalten. Allerdings wird dennoch die bislang sehr gute Performance in den vergangenen Monaten damit bestätigt und der Aufwärtstrend dürfte auch weiterhin Bestand haben.