Aktien DeutschlandNewsSlider

Varta: Die Zeichen stehen auf Trendbruch

Der deutsche Batteriehersteller Varta kann heute kräftig zulegen. Was vor allen Dingen mit der Einigung mit dem wichtigen Kunden Samsung zu tun hat. Beide Unternehmen hatten sich über Patentrechtsverletzungen gestritten. Dabei hatte der MDAX-Konzern den Südkoreanern vorgeworfen, Patente bei Lithium-Ionen-Zellen, die bei Headsets eingesetzt werden, durch den Kauf von Nachahmer-Produkten verletzt zu haben.

Nun haben sich beide Parteien geeinigt. Varta zieht deswegen alle Klagen gegen Samsung und deren Kunden zurück. Im Gegenzug verzichtet Samsung auf Gegenklagen. Das wichtigste aber: Varta bleibt zumindest für die nächsten Jahre der Hauptlieferant für wiederaufladbare Headset-Batterien bei Samsung.

Aktie von Varta bricht kurzfristigen Abwärtstrend

Das hilft auch wieder der Aktie auf die Beine. Diese hatte zuletzt wieder korrigieren müssen und hatte in diesem Zuge ihre 200-Tage-Linie quasi getestet, wenngleich nicht berührt. Schon Ende letzter Woche ging es hier wieder in die Gegenrichtung und mit dem heutigen starken Ergebnis gelingt auch der Sprung über den kurzfristigen Abwärtstrend. Damit wird es wieder deutlich spannender mit Blick auf den seit Dezember letzten Jahres bestehenden Abwärtstrend. Dieser verläuft derzeit bei rund 105 Euro.

Unser Kursziel

Sollte hier ein Ausbruch gelingen, wäre natürlich erst einmal der Weg in den Bereich von 118 Euro frei. Dann wäre auch das Gap von Anfang Januar geschlossen. Wir würden hierbei davon ausgehen, dass natürlich dabei nicht Stopp gemacht wird, sondern das alte Hoch bei 128 Euro dann in Angriff genommen wird.

Chart Varta

Chart Varta

Fazit: Wer deutlich spekulativer aufgestellt ist, kann hier sicherlich schon einen Fuß in die Tür stellen. Alle anderen sollten den Break des langfristigen Abwärtstrends noch abwarten.

Vorheriger Beitrag

TUI: Wie weit kann dieser kleine Befreiungsschlag helfen?

Nächster Beitrag

Wieviele Anleihen hat die EZB?