Ticker

Ernüchterung bei Disney nach den Quartalszahlen

Ist der Aufschwung beim Streamingdienst Disney+ bereits beendet? Das Segment gilt gerade in der Corona-Pandemie als treibende Kraft. Denn der Unterhaltungskonzern Walt Disney gewesen kann momentan nicht auf seine Themenparks bauen.

Nach den jüngsten Quartalszahlen ist jedoch klar, der interne Hoffnungsträger wächst deutlich langsamer. Per Ende Quartal eins verzeichnete Disney+ knapp 104 Millionen Abonnenten. Der Zuwachs innerhalb von drei Monaten lag damit bei rund neun Millionen Nutzern.

Im Vorquartal hatte Disney jedoch insgesamt 21 Millionen neue Kunden für seinen Streamingdienst gewinnen können.

Den Streamingdienst gibt es seit November 2019 in den USA und seit März 2020 in Deutschland.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Wall Street Kompakt: Inflationsschock ja oder nein? - Mit Disney, Airbnb, Aurora Cannabis, DoorDash und Fisker

Nächster Beitrag

DAX-Wochenanalyse für die Mai-Mitte: Allzeithoch voraus?