NextEra Energy: Profitabel und mit besten Aussichten

US-Versorger sind üblicherweise nicht das wachstumsstärkste oder aufregendste Geschäft, aber das bedeutet nicht, dass sie langfristig nicht profitabel sein können. Die Kombination aus regulierten Renditen und der Möglichkeit, weltweit in Stromerzeugungsanlagen zu investieren, kann eine rentable Kombination sein. NextEra Energy hat da viel zu bieten, da seine Nutzerbasis in Florida (reguliertes Versorgungsunternehmen) schneller wächst als der Rest der USA und über NextEra Energy Partners einer der größten Eigentümer erneuerbarer Energien weltweit ist. Beide Unternehmen sind also gut positioniert, um langfristig zu einem großartigen Investment zu werden.

Geregelte Versorgungsunternehmen haben einen wachsenden Kern

Nicht alle regulierten Versorgungsunternehmen in den USA wachsen derzeit. Die Verbrauchernachfrage stagniert und erneuerbare Energien bedrohen die traditionelle Stromverteilung, aber NextEra Energy hat einen regionalen Vorteil, der das Wachstum des Unternehmens aufrechterhalten wird: Florida Power & Light, die größte Beteiligung, verzeichnete bereits 2019 einen Beitrag zum Gewinnanstieg von 0,26 Dollar auf 4,81 Dollar je Aktie. Gulf Power, die andere Energieversorgungs-Tochter des Unternehmens, ist zwar viel kleiner als Florida Power & Light, trug jedoch immer noch 180 Mio. Dollar oder 0,37 Dollar pro Aktie zum Gewinn von NextEra Energy bei. Die Eigenkapitalrendite betrug in den letzten zwölf Monaten 10,8% und lag damit am oberen Ende des von den Aufsichtsbehörden zugelassenen Bereichs von 9,25% bis 11,25%. Der regulierte Kern ist für NextEra Energy also hochprofitabel und wächst konstant. Dies ist ein Vorteil, auf den „Energieinvestoren“ Wert legen sollten.

Stromerzeugung und ihre erneuerbare Zukunft

Erneuerbare Energien sind zum Kern des Wachstums der Energieressourcen geworden. Durch die unterzeichneten Verträge wurde der Auftragsbestand für erneuerbare Energien um 5,8 Gigawatt (GW) erhöht und das Management erwartet den Bau von 11,5 GW bis 18,5 GW Wind-, Solar- und Energiespeichern zwischen 2019 und 2022. Energy Resources ist die Stromerzeugungsseite des Geschäfts von NextEra Energy und trug 2019 bereits 3,72 Dollar pro Aktie zum Gewinn bei. Bereinigt stieg der Gewinn pro Aktie von 3,14 Dollar im Vorjahr auf 3,49 Dollar. Das andere Geschäft, auf das zu achten ist, ist NextEra Energy Partners, an dem das Unternehmen 60,8% besitzt. Das Unternehmen erwartet für 2020 eine Dividende von 2,40 bis 2,46 Dollar mit einem Dividendenwachstum von 12% bis 15% bis 2024.

Wachstum wird sich voraussichtlich fortsetzen

Addieren Sie die oben genannten Punkte und NextEra Energy verfügt über einen hervorragenden Kern sowohl im regulierten als auch im Energieerzeugungsgeschäft. Das Management geht davon aus, dass der bereinigte Gewinn pro Aktie von 8,37 Dollar im Jahr 2019 bis 2022 jährlich um 6% bis 8% steigen wird. Dies ist möglicherweise keine große Wachstumsrate im Vergleich zu anderen Branchen, aber für einen Energieversorger ein starker Auftritt. Und: Bis 2022 erwartet das Management einen Gewinn von 10,00 bis 10,75 Dollar je Aktie. Fazit: Ein absolut solides Unternehmen und eine großartige Energieaktie. Die Corona-Kurse sollten zum Aufbau einer schönen langfristigen Position genutzt werden.
Chart Nextera Energy

Chart NextEra Energy