ThyssinKrupp Aktie: Unruhige Zeiten bei Stahlriese

Die ThyssenKrupp-Aktie ist derzeit bei 4,56 € positioniert und hat in der letzten Woche eine marginale Preisänderung von 0,07% erfahren. Dies spiegelt eine Phase der Unsicherheit wider, in der sich das Unternehmen nach der Ankündigung befindet, seine Stahl-Joint-Venture-Pläne neu zu bewerten. Der Konzern strebt nun eine ausgeglichene Finanzierung mit ähnlichen Beiträgen von beiden Partnern für eine 50/50-Partnerschaft an und hat einer 20% Beteiligung einer Holding-Gesellschaft zugestimmt, die noch keine unmittelbaren Auswirkungen auf die finanzielle Lage haben soll. Marktbeobachter und Aktionäre stehen jedoch besorgt vor den Entwicklungen, ebenso wie die Arbeitnehmervertreter, die befürchten, das einstige Kerngeschäft könne an Kapital und Aufmerksamkeit einbüßen.

Restrukturierung und Analystenmeinungen

Die Stahlsparte des Konzerns bleibt ein Sorgenkind, und ein Blick auf die Aktionärsstrukturen enthüllt bedeutende Investitionen von großen Vermögensverwaltungen, die sowohl bei interessierten Anlegern als auch bei Marktanalysten Beachtung finden. Der anstehende Wandel führt jedoch zu gemischten Gefühlen unter den Analysten, mit verschiedenen Empfehlungen, die von Verkauf bis Kauf des Wertpapiers reichen. Dennoch rät eine Mehrheit zu einer abwartenden Haltung. Preislich liegt das Wertpapier momentan unterhalb des durchschnittlichen Preisziels, doch sagen die aktuellen Trends nichts Gutes voraus: Mehrere Trendanalysen weisen auf eine bärische Stimmung, was die Stahlaktie zu einer abwartenden Investition macht. Anleger, die ein Engagement in Betracht ziehen, sollten die Entwicklungen aufmerksam beobachten, bevor sie sich für einen Kauf entscheiden.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Thyssenkrupp-Analyse von 14.06. liefert die Antwort:

Wie wird sich Thyssenkrupp jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Thyssenkrupp Aktie

Thyssenkrupp: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...