Ausblick und Geschäftszahlen von Carl Zeiss Meditec AG

Die Carl Zeiss Meditec AG trumpft heute mit einer konkreten Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr auf. Dabei wird unterstellt, dass sich das Marktumfeld weiter erholt und das Thema Covid19-Pandemie abschwächt.

Das Medizintechnikunternehmen aus Jena prognostiziert im Geschäftsjahr 2019/20 per Ende September einen Umsatz von 1,3 Milliarden Euro. Zum Vergleich: Im vergangenen Geschäftsjahr wurden 1,459 Milliarden Euro erlöst.

Dabei gibt es einen Umsatzrückgang von 5,8 Prozent, den Carl Zeiss Meditec mit der Corona-Krise begründet. In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2019/20 lag der Umsatz bei 967,9 Millionen Euro. Beim EBIT sprechen wir von einem Rückgang auf 111,9 von 184,2 Millionen Euro und damit von einem Gewinn pro Aktie von 0,77 (Vorjahr 1,22) Euro.

Das Unternehmen ist im MDAX und TecDAX gelistet und verliert aktuell knapp 3 Prozent.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast