Ticker

BIP und weitere Daten aus Grossbritannien am Dienstag

Zum Börsenstart am Dienstag gibt es eine Menge Wirtschaftsdaten aus Großbritannien. Mit dem BIP ist hierbei die wohl wichtigste Kennzahl veröffentlicht. Dieses stieg im Mai um 1,8  Prozent, was erst einmal positiv klingt. Erwartet wurde jedoch ein Plus von 5,0 Prozent nachdem Einbruch von -20,4 Prozent im Vormonat.

Des weiteren stieg die Industrieproduktion im Mai um 6 Prozent und damit 0,2 Prozentpunkte weniger als erwartet. Auch hier lag der Wert im Vormonat deutlich niedriger (-20,3 %).

Der Handelsbilanzsaldo lag im Mai bei -2,81 Milliarden Pfund Hier wurden minus 8,20 Milliarden Pfund erwartet nach -7,50 Milliarden Pfund im Vormonat.

Die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe stieg im Mai um 8,4  Prozent. Hier waren ebenfalls +7,5  Prozent erwartet wurden nach -24,3 Prozent im Vormonat.

Der Dienstleistungsindex sank im Mai um 18,9 Prozent. Hier war ein Rückgang um 16,9 Prozent erwartet nach dem Minus von 9,9 Prozent im Vormonat.

Auch die Bauproduktion legte im Mai zu, mit +8,2  Prozent lag dieser Wert jedoch weit unter den Erwartungen von +14,9 Prozent aber deutlich über dem Vormonatswert von -40,1 Prozent.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Tesla rutscht intraday von den Hochs massiv ab

Nächster Beitrag

Jahresprognose angehoben: zooplus dennoch im Minus