Podcast: Papa, erklär mal Börse

Einfach.Gut.Erklärt.

Tochter fragt, Papa antwortet - Der Börsen-Podcast nicht nur für Anfänger.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von spotify zu laden.

Inhalt laden

In der ersten Folge unseres Podcast im neuen Jahr sprechen wir über mdie neuen Zinsängste in Amerika und über einige unserer Top-10-Werte in diesem Jahr.
Wer unseren Börsenbrief "Future Money" kennenlernen will, kann ein kostenloses und unverbindliches Probe-Expemplar gleich hier anfordern. E-Mail an info@boerse-global.de genügt oder Bestellschein auf dieser Seite abschicken.

Aktien AmerikaAktien InternationalNewsSlider

Bombardier nach Zahlen schwach: Ist das jetzt eine Kaufgelegenheit?

Deutlich stärkere Zahlen als erwartet konnte der kanadische Flugzeugbauer Bombardier vorstellen. Das Unternehmen, das sich inzwischen nur noch auf Businessjets konzentriert, konnte im Abschlussquartal 2022 einen Gewinn je Aktie von 2,09 Dollar präsentieren. Das war weitaus mehr als die Erwartungen. So hatten die von FactSet befragten Analysten nur mit einem Ergebnis von 0,61 Dollar je Aktie gerechnet.

Auch in den anderen berichteten Kennzahlen übertraf Bombardier die Erwartungen. So wurde ein bereinigtes EBITDA von 352 Millionen Dollar ausgewiesen statt erwarteter 342 Millionen Dollar. Beim bereinigten EBIT erreichte das Unternehmen ein Ergebnis von 211 Millionen Dollar statt erwarteter 196 Millionen Dollar.

Ausblick durchwachsen

Auch der Ausblick kann sich sehen lassen, zumindest teilweise. Beim Umsatz rechnet um bei dem mit über 7,6 Milliarden Dollar. Hier liegt der FactSet-Konsens derzeit bei 7,63 Milliarden Dollar, also nicht so weit auseinander. Nur beim EBITDA, EBIT und auch beim Free Cashflow liegen die Ziele des Unternehmens wie die der Analysten etwas deutlicher auseinander. Der Markt ist hier deutlich optimistischer.

Die größte Diskrepanz gibt es beim Free Cashflow. Bombardier rechnet mit mehr als 250 Millionen Dollar, der Markt mit knapp 448 Millionen Dollar. Hier wird sich dann wohl erst im Laufe des Jahres zeigen müssen, ob Bombardier zu konservativ gerechnet hat. Grundsätzlich bleibt es allerdings dabei:

Noch Potential in Bombardier?

Die Turnaround-Spekulation hat sich erfüllt, ist aber auch noch nicht abgeschlossen. Denn Bombardier gewinnt weiter an fundamentaler Stärke und Dynamik. Das spiegelt sich auch darin, dass für das neue Jahr eine Verbesserung beim Gewinn je Aktie auf derzeit 1,81 Dollar gerechnet wird. Dies würde gegenüber dem Vorjahr ein Plus von rund 145% bedeuten. Im kommenden Jahr rechnet der Markt mit einer weiteren deutlichen Gewinnsteigerung um bislang durchschnittlich 100%. Daraus ergibt sich dann auch ein sehr moderates KGV von 12.

Unser Fazit deshalb: Auch wenn die Aktie von Bombardier schon kräftig zulegen konnte innerhalb der letzten sechs Monate, ist noch viel Potenzial übrig. Rückschläge wie heute nach den Zahlen sind aus unserer Sicht Kaufgelegenheiten.