News

Apple Aktie: Entfernung von Messaging-Apps in China

Apple hat auf Anordnung der chinesischen Regierung mehrere beliebte Messaging-Apps wie WhatsApp, Telegram und Signal aus seinem App Store in China entfernt. Die Maßnahme wurde mit nationalen Sicherheitsbedenken begründet. Ein Sprecher des Unternehmens bestätigte, dass man den Gesetzen der Länder folgen müsse, in denen man tätig sei. Besonders die App WhatsApp, im Besitz von Meta, sei wegen politischen Inhalts und kritischen Erwähnungen des chinesischen Präsidenten aus dem Store genommen worden. Diese politische Entscheidung zeigt eine wachsende Intoleranz der chinesischen Zentralregierung gegenüber ausländischen Online-Messaging-Diensten, die außerhalb ihrer Kontrolle stehen, und deutet auf sinkende Flexibilität für das Tech-Unternehmen in seinem größten Überseemarkt hin.

Einschränkungen im digitalen Raum

Während einige Apps von Meta und anderen westlichen Unternehmen noch verfügbar sind, verdeutlicht die Entfernung der Messaging-Apps die strengen Kontrollen, die in China über den Zugang zu Informationen und politischer Rede ausgeübt werden. Dieser Schritt könnte Teil einer neuen Regelung sein, die von Apps verlangt, sich beim Staat zu registrieren. Apps, die diesen Anforderungen nicht bis Ende März nachkamen, waren von der Entfernung aus den App Stores betroffen, was die Abhängigkeit von Unternehmen wie Apple von lokalen Gesetzen unterstreicht. Die betroffenen Apps bleiben jedoch in den Sonderverwaltungsregionen Hongkong und Macau verfügbar.

Anzeige

Kaufen, halten oder verkaufen - Ihre Apple-Analyse von 20.05. liefert die Antwort:

Wie wird sich Apple jetzt weiter entwickeln? Ist ihr Geld in dieser Aktie sicher? Die Antworten auf diese Fragen und warum Sie jetzt handeln müssen, erfahren Sie in der aktuellen Analyse zur Apple Aktie

Apple: Kaufen oder verkaufen? Hier weiterlesen...