DAX-Ideen zur Wochenmitte | Letzter Tradingtag des Monats

Die DAX-Wochenmitte startet ohne Impulse vom Vortag auf gleichem Level. Ideen für die Chartanalyse am 30.11.2022 zum Monatsabschluss sind hier.

Keine DAX-Entscheidung am Dienstag

Für den Handel am Dienstag gab es einige Informationen zu verarbeiten. Zunächst die Proteste in China, die dann doch keine weiteren Auswirkungen auf das Marktgeschehen hatten. Und natürlich die Schwäche bei den US-Aktien mit Blick auf den marktbreiten S&P500 an der 4.000er-Marken. Wir besprachen dies bereits in der Morgenanalyse am 29.11.2022 ausführlich hatten dabei weitere Korrekturziele im Auge (Rückblick):

Das kleine GAP am Morgen wurde diesmal von der Oberseite her angelaufen und auch ziemlich zügig geschlossen. Genau darauf zielte die erste Bewegung auch im Austausch auf Twitch ab, die wir dann mit einem Long-Trade von der GAP-Kante weg noch einmal begleiteten:

Der DAX schaffte es jedoch nicht mehr an die Hochpunkte vom Vortag anzuknüpfen. Die Marke um 14.400 Punkten stand mehrfach im Blickfeld. Einen starken Impuls gab es dann erst wieder zu den Verbraucherpreisdaten aus Deutschland. Mit 10 Prozent ist die Inflation weiter hoch, aber vom Anstieg her etwas unter den Erwartungen der Marktteilnehmer:

Mitte Dezember gibt es das nächste Update und die Reaktion der EZB darauf steht auch noch aus. Im Vergleich zu den USA ist hier jedenfalls ein höherer Wert zu sehen.

Im DAX sorgte dies zunächst für nachgebende Kurse. Mit der Eröffnung der Wall Street, die zunächst recht stabil in den Handel startete, konnte der DAX dann auch wieder etwas aufholen und letztlich nur ein kleines Minus zum Handelsende verzeichnen.

Die Eckpunkte an der Börse Frankfurt zeigen damit einen leicht negativen Schlusskurs an:

Zwar waren hier die meisten Werte im Gewinn, doch das Schwergewicht Linde lastete auf der Stimmung und zog damit den Index nach unten. Dies zeigt die Heatmap vom Abend:

Was ist hieraus für den neuen Handelstag abzulesen?

DAX-Ideen am letzten Handelstag des Monats

Das DAX-Bild zeigte keinen Impuls, der weit über die Begrenzungen vom Wochenstart hinausgingen:

Auf beiden Seiten der Kursbewegung sind noch Kurslücken zu finden:

Solange der Markt keinen klaren Trend ausbildet, sind diese Kanten und auch ein Gap-close ein antizyklisches Signal für mich, wo ich dann auf der Unterseite für die Long-Variante aktiv werde und auf der Oberseite für Short.

Aus der Vorbörse ist noch keines der beiden Signale erkennbar. Wir sind nahezu unverändert und haben mit den Tiefs der letzten beiden Tage im Endloskontrakt noch einen weiteren Anhaltspunkt für den Handelsstart:

Schau mir für die weitere Einschätzung im Handel dann wieder LIVE über die Schulter und starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – kostenfrei und über mehrere Stunden mit mir. Dort kommentiere ich mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine für Mittwoch den 30.11.22

Der Livetradingroom startet heute wieder um 10.00 Uhr mit Marcus Klebe. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

Dabei sprechen wir neben Forex und Index-Bewegungen auch Aktien an, die aktuell mit ihren Quartalszahlen für Impulse am Markt sorgen. Gestern Abend und heute vorbörslich stehen diese Unternehmen auf der Agenda:

Zudem findet auch wieder der Wall Street Trading-Treff im November statt – komm gern ab 15.25 Uhr hinzu:

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es ebenfalls.

Wir starten 8.00 Uhr mit den Einzelhandelsumsätzen aus Deutschland und haben danach eine Menge Daten des S&P Global der Einkaufsmanager auf der Agenda.

11.00 Uhr dürfte die Arbeitslosenquote der EU einen Impuls geben und 14.15 Uhr dann der ADP-Bericht aus Amerika. Er gilt als Vorbote für den wichtigen Arbeitsmarktbericht am Freitag.

14.30 Uhr sind die Privatausgaben und der PCE Deflator in verschiedenen Gattungen für den US-Verlauf prägend. Weitere ISM-Daten stehen dann 16.00 Uhr auf der Agenda sowie weitere Reden aus dem Notenbankumfeld.

Ausführlich habe ich alle anstehenden Termine hier aufgelistet:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust. Auszüge und die Aufzeichnung vom ganzen Stream findest Du immer im Nachgang auf YouTube – anbei alle 3 relevanten Kanäle:

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 2.000 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 77,49 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff